Die Massnahmen gegen das Coronavirus wurden in fast allen Ländern stark zurückgefahren. Nau.ch hat die aktuellen Regeln vor den Sommerferien zusammengefasst.
Coronavirus
Die Lage mit den Massnahmen gegen das Coronavirus ist international unübersichtlich geworden. - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer im Sommer in die Ferien will, muss sich auch mit den Corona-Regeln herumschlagen.
  • Nau.ch liefert einen Überblick über die Regeln in den beliebtesten Destinationen.

Bei der Planung einer Ferienreise ist seit zwei Jahren ein neuer Punkt auf der To-do-Liste dazugekommen: Vorkehrungen bezüglich Coronavirus treffen, denn die Massnahmen unterscheiden sich je nach Land sehr stark. Nau.ch gibt einen Überblick über die aktuelle Situation in einigen der beliebtesten Destinationen.

Frankreich – Offene Grenze für Geimpfte

Wer vollständig geimpft ist, darf ohne vorgängigen Test in Frankreich einreisen. Dies gilt auch für Genesene, falls die Infektion nicht länger als sechs Monate her ist. Ungeimpfte Personen müssen bei der Einreise hingegen einen negativen Test nachweisen können. Für Kinder unter zwölf Jahren gelten diese Regeln nicht.

Sommer in Paris
Menschen vertreiben sich die Zeit in Paris. (Symbolbild) - dpa

Die Maskenpflicht ist in unserem Nachbarland weitgehend aufgehoben. Einzig beim Besuch von Gesundheitseinrichtungen ist eine Schutzmaske weiterhin obligatorisch.

Italien – Quarantäne für Ungeimpfte

Zur Einreise in Italien muss eine von vier Anforderungen erfüllt sein: Vollständig geimpft samt Booster, zweifach geimpft vor maximal neun Monaten, genesen seit maximal sechs Monaten oder Corona-Test. Das Ergebnis des Antigen-Tests darf nicht älter als 48 Stunden sein. Beim PCR-Test sind es 72 Stunden, und gültig sind in beiden Fällen nur Abstriche auf das Coronavirus.

Coronavirus
Kutschen warten vor dem Kolosseum auf Kunden. - dpa

Wer keine dieser Anforderungen erfüllt, darf zwar einreisen, muss jedoch fünf Tage in Quarantäne und sich danach testen lassen. Kinder unter sechs Jahren sind von diesen Regeln ausgenommen.

Seit dem 1. Mai braucht es den «Green Pass» nur noch für Bereiche wie Spitäler. Hingegen müssen bis Mitte Juni noch FFP2-Masken getragen werden in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei Kultur- und Sport-Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Auch von der Maskenpflicht sind Kinder unter sechs Jahren befreit.

Deutschland – Weiterhin 3G-Regel

Für alle Einreisen nach Deutschland gilt weiterhin die 3G-Regel. Dabei dürfen die Testergebnisse nicht älter als 48 Stunden sein. Als vollständig geimpft gelten Personen bereits nach der zweiten Dosis.

Virus Outbreak Germany
Etliche Passagiere stehen am Freitag, 24. Juli, in der Schlange für den Test auf das Coronavirus am Flughafen Frankfurt. - keystone

Grundsätzlich sind die meisten Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus aufgehoben. Die einzelnen Bundesländer können jedoch eigene Regeln beschliessen, etwa bezüglich Maskenpflicht. Entscheidend dafür ist, dass der Inzidenzwert unter 1000 bleibt.

Österreich – FFP2-Maske nicht vergessen

Seit Mitte Mai hat Österreich die Einreisebeschränkungen aufgehoben, sodass kein 3G-Nachweis mehr nötig ist. Allerdings gilt im Land selber weiterhin eine relativ strenge Maskenpflicht. Im öffentlichen Verkehr und in den meisten Läden müssen Erwachsene eine FFP2-Maske tragen. Für Kinder unter 14 Jahren reicht eine Stoffmaske, Kinder unter sechs Jahren müssen gar keine tragen.

Spanien – 3G-Regeln an der Grenze

Auch Spanien setzt gegen das Coronavirus weiterhin auf die 3G-Regeln. Wer kein Covid-Zertifikat besitzt, muss das Gesundheitsformular Spain Travel Health ausfüllen.

Coronavirus
Luftaufnahme der Alhambra in Granda, Spanien. - Keystone

Die Maskenpflicht wurde Mitte April fast überall aufgehoben. Diese gilt nun nur noch im öffentlichen Verkehr und in Gesundheitseinrichtungen.

Griechenland – Grenze offen, bald fällt auch Maskenpflicht

Die griechische Regierung hat die Einreisebestimmungen vorerst bis September aufgehoben. Somit müssen Reisende weder einen Impf- noch einen Testnachweis vorweisen können.

Bis am 1. Juni gilt in öffentlich zugänglichen Innenräumen wie Bars und Museen weiterhin eine Maskenpflicht. Danach fällt auch diese Regel.

Türkei – Regeln gegen Coronavirus gelten nur per Flugzeug

Für Flugreisen in die Türkei gelten für alle über zwölf Jahren weiterhin die 3G-Regeln. Wer allerdings auf anderem Weg einreist, ist von den Corona-Regeln befreit.

Türkei
Ausländische Besucher kehren in die Türkei zurück - AFP/Archiv

Im Land selber wurden die Massnahmen kürzlich gelockert. Die Maske muss nur noch im ÖV getragen werden.

Kroatien – Grenze für alle geöffnet

Kroatien hat fast alle Beschränkungen aufgehoben. Für die Einreise gibt es keinerlei Einschränkungen. Im Inland muss lediglich die Maskentragepflicht in Alten- und Pflegeheimen beachtet werden.

USA – Einreise nur mit vollständiger Impfung

Wer in die USA reisen will, muss gegen das Coronavirus geimpft sein. Ausserdem müssen alle Flugreisenden einen negativen Test vorweisen. Gemäss Regierung wäre das Tragen einer Schutzmaske ausserdem in sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht, inklusive Flugzeug.

Florida Touristen Alligator
Touristen auf einer Rundfahrt beim Shark Valley Besucherzentrum im Everglades-Nationalpark in Florida (US) fotografieren einen sich sonnenden Alligator. - Keystone

Ein Gericht hat diese Regeln nun aufgehoben, weshalb die Gesundheitsbehörde nur noch eine dringende Empfehlung abgibt.

Japan – Grenze für Touristen zu

Längst nicht alle Länder haben die Einreisebeschränkungen wieder aufgehoben, wie das Beispiel Japan zeigt. Weiterhin ist die Grenze für Ausländer grundsätzlich geschlossen. Derzeit werden maximal 20'000 Personen pro Tag ins Land gelassen, etwa für Geschäftsreisen, Studenten oderReisende, die Angehörige besuchen.

Planen Sie in diesem Jahr Ferien im Ausland?

Geimpfte Personen müssen sich sowohl vor als auch nach der Reise testen lassen. Ungeimpfte müssen danach zusätzlich fünf Tage in Quarantäne, deren Einhaltung per App kontrolliert wird. Ausserhalb der eigenen vier Wände gehört die Schutzmaske praktisch überall dazu.

Doch auch die japanische Regierung wagt einen weiteren Öffnungsschritt. Zu Testzwecken werden nun geimpfte Touristen aus den USA, Australien, Thailand und Singapur kontrolliert ins Land gelassen. Im Juni sollen dann ausländische Besucher wieder im vollen Umfang empfangen werden, allerdings nur als Gruppenreisende.

Mehr zum Thema:

Regierung Gericht 1. Mai Coronavirus