Bereits zum Auftakt des Auffahrt-Wochenendes stauen sich die Autos vor dem Gotthard-Strassentunnel. Grund für den Stau ist ein Pannenfahrzeug.
Gotthard-Strassentunnel
Vor dem Gotthard-Strassentunnel stehen die Autos im Stau. - Screenshot Webcam

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Gotthard stauen sich die Autos schon zum Auftakt des Auffahrt-Wochenendes.
  • Grund war aber vorerst die Sperrung des Tunnels in beide Richtungen.
  • Der Stau soll jedoch nicht von langer Dauer sein.

Zum Auftakt des verlängerten Auffahrt-Wochenendes haben sich am Gotthard-Strassentunnel bereits gegen Mittwochmittag die Autos gestaut. Grund war aber vorerst die Sperrung des Tunnels in beide Richtungen. Nach Angaben der Kantonspolizei Uri war dafür ein Pannenfahrzeug verantwortlich.

Die Schliessung dürfte aber nicht von langer Dauer sein, hiess es auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Gemäss dem TCS gab es dadurch zwischen Amsteg und Göschenen um 11.30 Uhr bereits fünf Kilometer Stau, zwischen Quinto und Airolo vor dem Südportal waren es ebenfalls zwei Kilometer.

Gotthard-Strassentunnel: Noch mehr Stau erwartet

Viasuisse rechnete für das verlängerte Wochenende ab Mittwochnachmittag mit Staus vor dem Nordportal Gotthard-Strassentunnel. Zu dichtem Verkehr dürfte es auch am Donnerstagmorgen kommen, hiess es bei Viasuisse.

Kilometerlange Schlangen wie vor der Pandemie würden allerdings nicht erwartet. Sie gingen davon aus, dass sich vor allem Personen aus der Deutschschweiz in Richtung Süden aufmachten. Dies, um ein paar Tage im sonnigen Tessin zu verbringen.

Mehr zum Thema:

Schlange Auffahrt TCS Stau Gotthard