Kein Oster-Stau am Gotthard: Was vor einem Jahr für ungewohnte Bilder sorgte, wird dieses Jahr nicht eintreten. Die Urner Polizei bereitet sich auf Stau vor.
Gotthard Stau
Dieses Jahr ist vor dem Gotthard trotz Coronavirus wieder Stau in Sicht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor einem Jahr war die Autobahn durch den Gotthard fast leer.
  • Das wird in den kommenden Ostertagen wieder anders aussehen.
  • Die Urner Polizei rechnet besonders am Donnerstag und Freitag mit Stau.

Die Bilder der leeren Gotthard-Autobahn vom letztjährigen Oster-Wochenende werden wohl einmalig bleiben. Denn obwohl die Corona-Pandemie anhält, ist das Tessin über Ostern wieder ein begehrtes Reiseziel geworden.

Kein Auto weit und breit am Gründonnerstag 2020 auf der Gotthard-Autobahn in Richtung Süden.
Vor einem Jahr waren zudem die Grenzen geschlossen.
Der Bundesrat riet von Reisen ins Tessin ab. Dies zeigte Wirkung.
In normalen Jahren ist der Oster-Stau vor dem Gotthard meist kilometerlang.

Ferienwohnungen und Hotels sind gemäss Tessin Tourismus gut gebucht. Der Südkanton rüstet sich für einen regelrechten Ansturm. Ascona, Lugano und Mendrisio haben als Vorsichtsmassnahme eine generelle Maskenpflicht im Freien eingeführt.

Weniger Stau als 2019 prognostiziert

Auch die Urner Polizei rüstet sich für die Ostertage, hält Sprecherin Sonja Aschwanden auf Anfrage fest. «Wir rechnen dieses Jahr mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um Ostern. Jedoch nicht im gleichen Ausmasse wie dies in einem «Normaljahr» wie 2018 oder 2019 der Fall war.»

Ascona: turismo pasquale, Covid-19
Vor einem Jahr zog es an Ostern kaum Reisende ins Tessin. Somit gab es auch keinen Stau am Gotthard. - Keystone

Die Reisebeschränkungen und andere Corona-Einschränkungen in der Schweiz und im Ausland würden sich auf den Verkehr am Gotthard auswirken.

Fahren Sie über Ostern ins Tessin?

Zurzeit liege das Verkehrsaufkommen auf der Nord-Süd-Achse bei rund 60 Prozent im Gegensatz zu einem «normalen» Jahr. Während Ostern 2020 betrug das Verkehrsaufkommen im Vergleich lediglich 10 Prozent.

Stau am Gotthard beginnt am Donnerstag

Der Stau in Richtung Süden beginnt meist schon am Donnerstagmorgen um 6 Uhr. Die Spitzenzeiten des diesjährigen Osterstaus erwartet die Polizei einerseits am Gründonnerstag zwischen 15 und 23 Uhr. Andererseits auch am Karfreitag zwischen 8 und 15 Uhr.

Eine Alternative zur Gotthardroute ist die A13 San Bernardino-Route.

Sonja Aschwanden rät allen Tessin-Reisenden, die Fahrt nicht am Donnerstagnachmittag, Freitagvormittag oder am Ostermontag anzutreten. Denn auch bei der Rückreise ist wieder warten angesagt - vor allem am Ostermontag.

Der Start der Rückreisewelle wird aber bereits am späteren Ostersonntag erwartet.

Mehr zum Thema:

San Bernardino Ostern Karfreitag Autobahn Coronavirus A13 Gotthard Stau