Wegen den Reiseeinschränkungen verbringen viele Schweizer die Ostern im Tessin. Am Gotthard staut sich der Verkehr bereits am Nachmittag. Hier gibts das Update.
Stau am Gotthard-Tunnel bei Nacht. - Drone Air Media

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Osterstau am Gotthard nimmt langsam zu.
  • Auf dem Weg nach Süden kommt es am Abend zu Verzögerungen von 30 Minuten.
  • Vor einem Jahr war die Autobahn durch den Tunnel fast leer.

Das Tessin ist dieses Jahr über Ostern wieder ein beliebtes Reiseziel. Das zeigt sich schon nur am Gotthardstau, der sich am Donnerstagnachmittag langsam anbahnt.

Kurz nach 14 Uhr kam auf der Nord-Süd-Achse zwischen Luzern und dem Gotthard erstmals zu einem überhöhten Verkehrsaufkommen.

Drei Kilometer Stau Gotthard

Bereits am Nachmittag staut es vor dem Tunnel-Eingang. Der TCS meldete wegen Überlastung einen Zeitverlust von rund 20 Minuten. Die Schlange beträgt bereits drei Kilometer.

Doch gegen Abend wächst der Oster-Stau weiter an. Kurz vor 20 Uhr müsse mit einem Zeitverlust von rund 30 Minuten gerechnet werden. Das schreibt der TCS auf seiner Twitter-Seite.

Vor dem Gotthard staut sich der Verkehr. - Drone Air Media

Eine Alternative zur Gotthardroute ist die A13 San Bernardino-Route. Mit einer Beruhigung der Lage rechnet die Polizei erst gegen Mitternacht.

Kein Stau im 2020

Damit bleiben die Bilder der leeren Autobahn am Gotthard vom Osterwochenende im letzten Jahr einmalig.

Bilder, wie man sie an Ostern sonst nie sieht: Die Strassen vor dem Gotthard waren über die Ostertage 2020 leer. - Drone Air Media

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Bevölkerung damals dazu aufgerufen, über Ostern zu Hause zu bleiben. Wie die Aufnahmen vom letzten Jahr zeigen, respektierten die Menschen den Aufruf der Behörden.

Mehr zum Thema:

Ostern Gotthardstau TCS Schlange Twitter A13 San Bernardino Autobahn Coronavirus Gotthard Stau