Skeptiker der Massnahmen gegen das Coronavirus teilten zuletzt fleissig einen Artikel des Blogs «Lichtmacher». Dabei fielen sie auf ein Experiment rein.
coronavirus skeptiker demonstration
Corona-Skeptiker bewegen sich bei einem nicht bewilligten Demonstrationsumzug gegen die Massnahmen gegen das Coronavirus und Maskenpflicht durch Schaffhausen. (Archiv) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Youtuber hat es geschafft, die Leichtgläubigkeit von Corona-Skeptikern aufzuzeigen.
  • Er erstellte einen absurden Artikel, welchen er mit einer Telegram-Gruppe teilte.
  • Daraufhin wurde sein Blog von Tausenden Corona-Skeptikern besucht und geteilt.

Sie geben an, alles zu hinterfragen – scheinen aber noch so absurde Sachen zu glauben: Corona-Skeptiker.

Darauf weist jedenfalls das Experiment des Youtubers Sascha alias «Sputim» hin. Mit einem pseudo-wissenschaftlichen Artikel stellte er Corona-Skeptikern eine Falle – und sie tappten zu Tausenden rein.

Youtube
Die Video-Plattform Youtube. - Keystone

Alles begann damit, dass der 33-Jährige mit dem Ziel ihre Leichtgläubigkeit zu enttarnen, einen Blog namens «Lichtmacher» startete. «Ich habe mich entschlossen, eine billige News-Seite zu machen. Und mit dem üblichen Querdenker-Flair unzensierte und wahre News zu posten», erzählt er.

Coronavirus: Explosion von Körperteilen als Impf-Nebenwirkung

Diese «unzensierten und wahren News» sind jedoch frei erfunden. Sascha kopiert Texte aus anderen Foren, erfindet Namen von Ärzten, verwendet willkürliche Zahlen und versieht seinen Artikel mit popkulturellen Referenzen. «Ausserdem habe ich Wörter benutzt, die ich noch nie im Leben gehört habe und nicht weiss, was sie bedeuten.»

gürtelrose nach corona impfung
Eine Person wird gegen das Coronavirus geimpft. (Symbolbild) - Keystone

Unter anderem berichtete er von einem angeblichen Fall, bei dem «Körperteile und auch der Kopf von Kindern explodieren». Dies, nachdem sie gegen das Coronavirus geimpft wurden.

Haben Sie sich schon gegen das Coronavirus impfen lassen?

«Schlussendlich habe ich noch eine sinnlose Quellenangabe gemacht, die nichts mit dem Thema zu tun hat», erklärt Sascha. «Im Grossen und Ganzen habe ich dem Leser mehr als genug Chancen gegeben, zu merken, dass etwas nicht stimmt.»

Xavier Naidoo geht Youtuber auf den Leim

Er schickt seinen 820 Wörter umfassenden Artikel an eine Telegram-Gruppe weiter – nach drei Minuten wird er bereits darin gepostet. Der Beitrag geht regelrecht durch die Decke: Über 100'000 Personen besuchen innert kurzer Zeit den Blog, wie SRF schreibt. Unter ihnen ist auch der unter die Verschwörungstheoretiker gegangene Sänger Xavier Naidoo!

xavier naidoo
Der deutsche Sänger Xavier Naidoo eckt mit seinen Kommentaren zu Corona an. - dpa

Doch damit nicht genug: Auch einige Ärzte nehmen den Text des Youtubers für bare Münze und teilen ihn mit ihren Followern. Dabei handelt es sich um die Vereinigung «Ärzte für Aufklärung», welche vor der Impfung gegen das Coronavirus warnt.

In einem Youtube-Video gibt Sascha auch Einblick in die Statistiken seines Blogs. Dabei sei wichtig, dass «knapp 90 Prozent der Querdenker ihre tiefgründige Recherche übers Handy machen. Ein Grossteil davon kommt aus Deutschland.»

Mehr zum Thema:

Xavier Naidoo Explosion Youtube SRF Coronavirus Youtuber