Vor der Impfwoche gab es Gerüchte, dass die Impfkonzerte von Corona-Skeptikern boykottiert werden würden. Nun wurden zahlreiche Tickets storniert.
Impf-Konzert-Tickets Coronavirus
Coronavirus: Wegen Doppelbestellungen wurden zahlreiche bestellte Tickets für die Gratis-Konzerte storniert. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Diese Woche treten bekannte Schweizer Musiker an Gratis-Konzerten auf.
  • Die Auftritte sind Teil der nationalen Impfwoche und sollen die Impfquote verbessern.
  • Wegen Doppelbestellungen wurden zahlreiche bestellte Tickets storniert.

Die Impfoffensive gegen das Coronavirus hat begonnen. Nebst einem Impfdorf, zahlreichen Impfaufrufen auf Social Media treten mehrere Schweizer Musiker an Gratis-Konzerten in fünf Städten auf.

Innert kürzester Zeit waren die 500 Tickets pro Konzert bereits weg. Doch möglicherweise war die grosse Nachfrage auch auf Corona-Skeptiker zurückzuführen, die bewusst (zu) viele Tickets gekauft hatten.

Coronavirus Telegram
Coronavirus: Anscheinend wurden diverse Tickets von Skeptikern gekauft, die gar nicht ans Konzert wollen. - Telegram

Tickets buchen, dann aber nicht zum Konzert auftauchen, so die Idee von diversen Telegram-Usern.

Coronavirus: Ticketcorner storniert Doppelbestellungen

Das lassen die Organisatoren nicht auf sich sitzen und reagieren: Wer mehrere Tickets auf den gleichen Namen für verschiedene Konzerte bestellt hat, muss mit Stornierungen rechnen.

Skeptiker Impfkonzerte Stress Heinzmann
Promis wie Stress und Stefanie Heinzmann sollen für die Impfwoche auftreten. Impfgegner künden schon an, die Konzerte boykottieren zu wollen. - Keystone

Im Auftrag des Veranstalters sind bei «Ticketcorner» zwei Tickets pro Kunde erlaubt. Wer mehr bestellt hat, geht leer aus: «Wir mussten im Auftrag des Veranstalters alle Doppelbestellungen stornieren», erklärt Ticketcorner-Sprecher Stefan Epli auf Anfrage.

Sehr zum Ärgernis von diversen Kunden, die bereits mehr als zwei Tickets für die Impfkonzerte gekauft hatten.

Twitter Tickets
Twitter-User Pierre M. nervt sich über die Stornierung seiner Konzerttickets. - Twitter/@pierrech

«Unglaublich, meine Tickets wurden storniert», nervt sich Twitter-User Pierre M. Anscheinend hat sich das Problem aber gelöst: Der Organisator «Gadget» habe ihm neue Tickets zur Verfügung gestellt, schreibt der User.

Das erste Konzert von der fünftägigen «Back on Tour»-Konzertreihe findet heute Abend (19 Uhr) in Thun statt.

Mehr zum Thema:

MusikerTwitterCoronavirusKonzert