Seit Freitag kann der PCR-Speicheltest auf das Coronavirus auch zuhause gemacht werden. Vorerst allerdings nur in Basel. Und: Gratis ist der Sofa-Test nicht.
coronavirus
Das Testkit auf das Coronavirus für den Spucktest von zuhause. - zvg

Das Wichtigste in Kürze

  • In Basel kann man sich ab heute von Zuhause auf Corona testen lassen.
  • Der PCR-Spucktest wird von einem Arzt videoüberwacht.
  • Gratis ist der Spucktest vom Sofa aus aber nicht.

In Basel läuft seit Freitag ein Pilotversuch: Der Corona-Spucktest kann neu auch von zuhause gemacht werden. Die videoüberwachten PCR-Tests werden über einen sogenannten Pooling-Ansatz ausgewertet. Der Spucktest vom Sofa wird vom Schweizer Start-up Testasy lanciert.

Die PCR-Testkits kann man entweder online auf der Testasy-Webseite bestellen oder in der Bahnhof Apotheke Basel kaufen. In der Apotheke kann die Speichelprobe direkt unter Anleitung einer medizinischen Fachperson erfolgen.

Test aufs Coronavirus: Ein Mediziner schaut per Live-Video zu

Von zuhause aus wird der Test im Rahmen einer Online-Konsultation durchgeführt. Dazu scannt man den QR-Code auf der Verpackung ein, um eine telemedizinische Beratung zu vereinbaren. Der Online-Termin muss mindestens drei Stunden im voraus gebucht werden.

coronavirus
PCR-Speichelpooltest in einer Zürcher Gymi-Klasse im Mai 2021. - Keystone-sda

Eine medizinische Fachperson führt während des Videoanrufs Schritt für Schritt durch den Prozess. «Um Missbräuche zu verhindern, kontrolliert die Fachperson als erstes die ID.» Das sagt Hadrien Le Berre vom Schweizer Medizintechnikunternehmen GobiX, die Mutterfirma von Testasy.

Die medizinische Fachperson schaue weiter, dass der Spucktest richtig gemacht werde. Jede Spuck-Probe habe eine Nummer und das Testkit könne nicht mehr geöffnet werden, so Le Berre. Nach der Probe muss der Spucktest in der Bahnhof Apotheke Basel abgegeben werden. Man kann die Probe auch per Kurier ins Labor liefern lassen.

Das Covid-Zertifikat ist 72 Stunden nach der Probeentnahme gültig. Bei Abgabe bis 14 Uhr ist ein Zertifikat am selben Tag garantiert.

Happige Preise

Der PCR-Spucktest geht ins Geld: Die billigste Version online kostet 90 Franken. Für einen Test in der Apotheke müssen 105 Franken berappt werden. Die Express-Version, bei der das Testresultat in zwei bis sechs Stunden vorliegt, kostet satte 360 Franken.

Können Sie sich vorstellen, dieses Angebot zu nutzen?

Der PCR-Spucktest war am Freitag allerdings online noch nicht verfügbar. «Das IT-Team hatte Probleme. Ab Montag sollte der PCR-Spucktest aber online verfügbar sein », sagt Le Berre.

Der Spucktest von zuhause soll in den nächsten Wochen auch in Zürich, Bern, Genf und Lausanne lanciert werden. Diese Woche will Testasy zudem Tests für Unternehmen anbieten. PCR-Tests sind zuverlässiger als Antigen-Schnelltests.

Mehr zum Thema:

Start-up Franken Coronavirus