Der Bundesrat hat beschlossen, dass ab Montag wegen des Coronavirus die Zertifikatspflicht kommt. Doch was hält die Bevölkerung davon? Nau.ch hat nachgefragt.
Zertifikatspflicht Coronavirus
Coronavirus: Zürcherinnen und Zürcher äussern sich zur neuen Zertifikatspflicht. - Keystone / Nau.ch/Drone-air-media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Ab Montag gilt eine Zertifikatspflicht in Beizen, Gyms, im Zoo und an weiteren Orten.
  • Geimpft, genesen, getestet lautet also das neue Credo für Veranstaltungen.
  • Zürcherinnen und Zürcher sagen im Interview, was sie von der Pflicht halten.

Essen im Restaurant oder den Erdmännchen im Zoo beim Fressen zusehen. Das geht ab Montag nur noch mit einem Covid-Zertifikat. Dies hat der Bundesrat am gestrigen Mittwoch entschieden. Ziel ist es, die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen.

Mit dem Zertifikat gegen das Coronavirus

Bereits im Vorfeld gab die ausgeweitete Zertifikatspflicht Anlass zur Diskussion. Restaurants und Fitnessstudios sorgen sich gleichermassen um ihren Umsatz, wie Zoos oder Theater. Nau.ch hat in Zürich nachgefragt, was die Bevölkerung von der neuen Massnahme hält.

Das Fazit: Die Zertifikatspflicht stösst auf offene Ohren. So findet etwa Derya aus Zürich das Zertifikat an sich sinnvoll. Allerdings sei es für Leute ohne Impfung durchaus mühsam.

Derya aus Zürich spricht über die neue Zertifikatspflicht. - Nau.ch/Drone-air-media.ch

«Das Zertifikat ist auch nicht immer eine 100 Prozent sichere Sache», glaubt sie. Damit spielt sie auf die Genesenen an. «Für die, die es nicht haben, ist es eine mühsame Sache. Auch die Impfung ist nicht 100 Prozent sicher.»

Tiefe Impfquote wegen Coronavirus ist furchtbar

Ein weiterer Passant findet das Zertifikat gut. «Es schafft klare Verhältnisse», sagt Gerhard Meier. Vielleicht würden die Restaurants sogar eine höhere Nachfrage verspüren, mutmasst der Zürcher.

Gerhard Meier aus Zürich versteht nicht, weshalb die Impfquote so tief ist. - Nau.ch/Drone-air-media.ch

Er finde es furchtbar, dass eine so hervorragende Errungenschaft wie die Impfung nicht vermehrt nachgefragt werde. «Das erhöht den Impf-Druck. Vielleicht merken die Menschen, wie einfach es ist mit einem Zertifikat.»

Lars, ein junger Zürcher, findet es gerecht, dass ungeimpfte Menschen mit den Konsequenzen zurechtkommen müssen. «Ob sich viel ändern wird, weiss ich nicht», zweifelt er allerdings.

Lars aus Zürich ist gegen einen Impfzwang. Der Konsequenzen müsse man sich allerdings bewusst sein. - Nau.ch/Drone-air-media.ch

Je mehr Menschen geimpft seien, desto schneller sei die Pandemie eingedämmt, so Lars.

Konsequenzen im Bewusstsein

Der junge Zürcher ist klar gegen einen Impfzwang. Jeder soll selber entscheiden, was am besten ist. «Man muss sich halt der Konsequenzen bewusst sein.»

Sind Sie mit der Zertifikatserweiterung einverstanden?

Ob für oder gegen die Zertifikatspflicht, der Bundesrat hat entschieden. Ab Montag geht ohne das Covid-Zertifikat nicht mehr viel.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Theater Coronavirus