Apex Legends von Respawn Entertainment zählt zum Battle-Royale-Genre – hebt sich im Gameplay aber deutlich von der Konkurrenz ab.
Apex Legends
Apex Legends spielt man gewöhnlich in Squads von zwei bis drei Personen. - Respawn Entertainment

Das Wichtigste in Kürze

  • Apex Legends ist ein Battle-Royale-Game in der Ego-Perspektive.
  • Ziel ist es, das letzte überlebende Zweier- oder Dreier-Squad von 60 Spielern zu sein.
  • Apex Legends bietet eine Auswahl von bisher 17 Legenden mit einzigartigen Fähigkeiten.

Apex Legends ist ein Battle-Royale-Game von Respawn Entertainment mit einem Free-to-Play-Modell. Um sich von Genre-Konkurrenz wie PlayerUnknown's Battlegrounds oder Fortnite abzuheben, wird auf ein Klassensystem und mehr Mobilität gesetzt. Ausserdem fokussiert sich der Ego-Shooter auf einen Squad-Modus statt Einzelgänger-Gameplay.

Als Team zum Sieg in Apex Legends

Spieler haben die Auswahl zwischen 17 verschiedenen «Legenden». Jeder dieser Charaktere besitzt drei einzigartige Fähigkeiten: Eine passive, die stets zur Verfügung steht, eine taktische mit einer kurzen Abklingzeit und eine ultimative Fähigkeit. Letztere kann nur wenige Male pro Partie eingesetzt werden, ist aber dafür umso nützlicher.

Bis zu 60 Spieler landen am Anfang einer Runde auf derselben Karte. Sie sind je nach Spielmodus in Dreier- oder Zweier-Teams unterwegs – sogenannte Squads. Wie in anderen Battle-Royale-Games gilt es, als letzter Überlebender auf dem Schlachtfeld zu stehen.

Apex Legends
Bei Apex Legends befinden sich zu Beginn 60 Spieler auf derselben Karte. - Respawn Entertainment

Eine Runde beginnt generell im Luftraum hoch über der eigentlichen Karte. Von da aus kann man mit seinem Team einen Landepunkt koordinieren. Erleichtert wird dies – und die anschliessende Loot-Suche und -Aufteilung – durch ein ausgeklügeltes Ping-System. Dank der nach und nach schrumpfenden Karte wird man sich dann früher oder später den anderen Squads stellen müssen.

Finde Loot und überlebe

Erstmal am Boden angekommen, muss man sich schnellstmöglich Ausrüstung zusammensuchen, um sein begrenztes Inventar zu füllen. Denn in Apex Legends startet man – wie im Battle-Royale-Genre üblich – unbewaffnet. Überall auf der Karte sind somit Waffen, Munition, Aufsätze, Rüstungsteile sowie Medikits und Granaten verstreut. Gewisse Loot-Gegenstände sind dabei je nach Seltenheitsgrad oft oder nur vereinzelt anzutreffen.

Apex LEgends
In Apex Legends sind überall Waffen, Helme und Rüstungen verstreut. - Respawn Entertainment

Im Unterschied zu vielen anderen Battle-Royale-Games bedeutet ein Tod nicht unbedingt das Ende. Zunächst kann man niedergeschossenen Teamkameraden wieder auf die Beine helfen. Wurde ein Squad-Mitglied dennoch komplett ausgeschaltet, kann dieses an bestimmten Stellen auf der Karte zurückgeholt werden. Entscheidend ist auch, dass alle Teammitglieder gewinnen, sollte ein Spieler alleine den Sieg erringen.

Mehr zum Thema:

Fortnite Tod Apex