Seit Monaten ranken sich Gerüchte um die Gesundheit von Wladimir Putin. Ein russischer Hellseher hat nun prophezeit, dass der Kremlchef noch 2022 stirbt.
Wladimir Putin
Der russische Präsident Wladimir Putin am 25. Mai im Kreml. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der russische Präsident Wladimir Putin zeigte sich zuletzt oft sichtlich geschwächt.
  • Kreml-Insider behaupten zu wissen, dass der Kremlchef an mehreren Krankheiten leide.
  • Ein russischer Hellseher ist sogar sicher: Putin hat nur noch wenige Monate zu leben.

Er soll an Krebs, einer schizoaktiven Störung und Parkinson leiden: Seit Monaten wird über den angeblich schlechten Gesundheitszustand von Kremlchef Wladimir Putin diskutiert. Die Aussagen eines russischen Hellsehers giessen nun erneut Öl ins Feuer.

Alexander Kantonistow ist in Russland eine lokale Berühmtheit, bekannt ist er unter anderem durch die TV-Show «Battle of Psychics». Er ist sicher: Das Ende von Wladimir Putin ist nah.

Wladimir Putin
Wladimir Putin sieht seine eigenen Leute als Verräter an, glaubt ein Hellseher.
Wladimir Putin
«Es wird Versuche geben, den Diktator zu vergiften und physisch zu bestrafen». Abgebildet: Ein ukrainisches Mädchen, dass in Lwiw auf ein Bild von Wladimir Putin schiesst.
Wladimir Putin
Es sei wahrscheinlich, dass Putin in seinem Büro sterben wird, glaubt der Hellseher.
Wladimir Putin
Erst kürzlich wurde bekannt, dass Putin im Februar ein Attentat überlebte.

«Ab Anfang Juni beginnt die kritischste Zeit im Leben Putins. Es wird Versuche geben, den Diktator zu vergiften und physisch zu bestrafen», zitiert der britische «Mirror» Kantonistow. «Es ist wahrscheinlich, dass Putins Verfolgungswahn noch schlimmer wird. Seine psychischen Störungen werden seine Führungs-Entscheidungen beeinflussen.»

Das könnte dazu führen, dass die Unterdrückung des Volkes in Russland zunimmt. «Er sieht sein eigenes Volk als Verräter.»

Wladimir Putin soll «in seinem Büro sterben»

Kantonistow erwartet, dass Wladimir Putin im Kreml seinen Tod finden wird. «Der Höhepunkt von Putins Leben wird bis August-September 2022 beobachtet», so der Wahrsager. «Während dieses Zeitraums ist die Wahrscheinlichkeit seines Todes sehr hoch. Höchstwahrscheinlich wird er in seinem Büro sterben.»

Glauben Sie an Hellseher?

Kürzlich enthüllte ein ukrainischer General, dass der Kremlchef kurz nach dem Einmarsch-Befehl in die Ukraine ein Attentat überlebt hat.

Er soll an Parkinson leiden: Wladimir Putins Hand zittert vor einem Treffen mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. - Reddit

Der Telegram-Kanal General SVR, der angeblich von einem Kreml-Insider betrieben wird, erklärte kürzlich, es werde bereits über einen Nachfolger diskutiert. «Die Eliten verlangen ein klares Verständnis der Zukunft ohne Putin.» Der Quelle zufolge steht auch Putins Tochter Katerina Tichonowa auf der Kandidatenliste.

Mehr zum Thema:

Feuer Kreml Krebs Wladimir Putin Tod