Eine russische Moderatorin sorgt mit ihren Aussagen zum Ukraine-Krieg für Aufsehen: Die «Spezialoperation» sei beendet – und der dritte Weltkrieg habe begonnen.
ukraine krieg
Statt vom Ukraine-Krieg spricht Russland von einer «Spezialoperation» im Nachbarland. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Olga Skabeyeva ist eine berühmte Moderatorin im russischen Staats-TV.
  • Bisher sprach man dort immer von einer «Spezialoperation» in der Ukraine.
  • Die Journalistin ist jedoch der Meinung: Der dritte Weltkrieg habe begonnen.

Am 24. Februar schickte Wladimir Putin seine Truppen in die Ukraine. Es begann, was der russische Präsident bis heute ein «Spezialoperation» nennt. Das Wort Ukraine-Krieg ist im Kreml bisher noch nicht gefallen und das russische Staatsfernsehen verwendet dieselbe Rhetorik.

Zuletzt wurde ein Millionenpublikum vor dem Fernsehen jedoch Zeuge davon, wie eine berühmte TV-Moderatorin öffentlich von Krieg spricht. Olga Skabeyeva arbeitet für den Staatssender «Rossija 1» und moderiert die beliebte Sendung «60 Minuten».

Russische Moderatorin zu Ukraine-Krieg: «Müssen Nato entmilitarisieren»

Mit ihren neusten Aussagen sorgt sie jetzt für Aufsehen. Die 37-Jährige ist der Meinung: Es sei eventuell an der Zeit zuzugeben, dass der russische «Sondereinsatz» im Nachbarland beendet sei. Damit meint sie allerdings nicht, dass die Kriegshandlungen eingestellt werden sollen – im Gegenteil: Es habe ein «echter Krieg» begonnen.

«Mehr noch: Es ist der Dritte Weltkrieg», erklärt die Journalistin ihren Studio-Gästen. «Wir sind gezwungen, nicht nur die Ukraine, sondern die gesamte Nato zu entmilitarisieren.» Sie fordert einen russischen Angriff auf das westliche Verteidigungsbündnis.

Ukraine Krieg
Russische Soldaten in der zerstörten Stadt Mariupol.
Ukraine Krieg
Russische Soldaten entminen ein Gebiet in der Region Luhansk.
Ukraine Krieg
Russische Soldaten auf den Strassen von Mariupol.

Ihre Gäste hören schweigsam zu – sie sehen betroffen aus. Aber keiner protestiert. Während ihrer Ansprache werden Kriegs-Szenen auf Bildschirmen gezeigt.

Denken Sie, dass der Ukraine-Krieg noch lange dauert?

Der Ukraine-Krieg tobt schon seit Monaten und hat bereits tausende Todesopfer gefordert. Dennoch hat Russland der Ukraine völkerrechtlich noch nicht den Krieg erklärt.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Kreml Ukraine Krieg Krieg NATO