Russland hat im Ukraine-Krieg nach britischen Erkenntnissen «verheerende Verluste» in seinem Offizierskorps erlitten. Dies, weil die Kader an die Front müssen.
Russian ukraine krieg
Russland soll im Ukraine-Krieg zahlreiche hochrangige Offiziere verlieren, weil diese sich an der Front aufhalten müssen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Gemäss dem britischen Geheimdienst verliert Russland zahlreiche Offiziere in der Ukraine.
  • Dies, weil die Kommandeure oft selbst an der Front zugegen sind.
  • Die Armee-Kader würden persönlich für den Erfolg der Einheiten verantwortlich gemacht.

Russische Brigade- und Bataillonskommandeure seien an vorderster Front aktiv, teilte das Verteidigungsministerium in London am Montag unter Berufung auf Geheimdiensterkenntnisse mit.

russland ukraine-krieg
Russische Offiziere in Moskau: Viele ihrer Kollegen müssen im Ukraine-Krieg persönlich an der Front nach dem Rechten sehen. - dpa

Dies liege zum einen daran, dass sie für den Erfolg ihrer Einheiten persönlich verantwortlich gemacht würden. Zudem fehlten der russischen Armee qualifizierte Unteroffiziere, welche bei westlichen Streitkräften jene Rolle erfüllen.

Offiziers-Verluste im Ukraine-Krieg haben Folgen

Diese schweren Verluste hätten aber nun mehrere Folgen für die russischen Streitkräfte, betonte das Ministerium. So seien neu zusammengestellte Bataillone wegen des Mangels an Nachwuchsführungskräften vermutlich weniger effektiv.

Denken Sie, dass die Ukraine den Krieg gegen Russland gewinnen kann?

Zudem bestehe die Gefahr, dass sich bestehende Probleme wie ein Mangel an Disziplin und schwache Moral noch verschärften. Es gebe glaubwürdige Berichte über vereinzelte Meutereien. Schliesslich werde die Modernisierung der Armee weiter erschwert, teilte das Ministerium weiter mit.

Mehr zum Thema:

Schweizer Armee Ukraine Krieg Krieg