Beim Angriff auf ein Theater in Mariupol in der vergangenen Woche sind laut Angaben der Stadt 300 Menschen getötet worden.
mariupol theater Ukraine-Krieg
Das zerstörte Theater in Mariupol. Beim Angriff sind laut Angaben der Stadt 300 Menschen gestorben. - EPA/Donetsk Regional Civil-Military

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Angriff auf ein Theater in Mariupol sind den Behörden zufolge 300 Menschen gestorben.
  • Die Bombardierung ereignete sich bereits in der vergangenen Woche.
  • Das Theater diente etwa tausend Menschen als Unterschlupf.

Wie die Stadt Mariupol am Freitag mitteilt, sind beim Angriff auf ein Theater in Mariupol wohl 300 Menschen gestorben. Die Bombardierung ereignete sich bereits vergangene Woche. Auswertungen von Augenzeugenberichten sollen zur Schätzung der Zahl beigetragen haben.

«Augenzeugen berichteten, dass etwa 300 Menschen im Schauspielhaus von Mariupol durch die Bombardierung eines russischen Flugzeugs ums Leben kamen.» Bis zum Schluss habe man nicht «an diesen Horror glauben wollen, heisst es laut «Sky News» in einem Statement.

mariupol ukraine krieg
Ukraine Krieg: Menschen in Tschechien gedenken den Opfer des Angriffs auf ein Theater in Mariupol. - Keystone

«Bis zuletzt möchte man glauben, dass es allen gelungen ist zu entkommen. Aber die Aussagen derjenigen, die sich zum Zeitpunkt dieses Terroraktes im Gebäude befanden, sagen das Gegenteil.»

Das Theater diente etwa tausend Menschen, darunter Kindern, im Ukraine-Krieg als Unterschlupf. Für Empörung sorgte der Angriff vor allem, da ausserhalb des Gebäudes das Wort «Kinder» gut sichtbar auf den Boden gemalt worden sei.

Mehr zum Thema:

Ukraine Krieg Krieg Theater