God save the Queen: 2022 feiert Elizabeth II. ihr Thronjubiläum. Womöglich kann auch das Volk kräftig mitfeiern - während der grossen Party im Sommer.
Im Londoner Pub «The Three Greyhounds» wird gefeiert. Foto: Kirsty O'Connor/PA Wire/dpa/Archivbild
Im Londoner Pub «The Three Greyhounds» wird gefeiert. Foto: Kirsty O'Connor/PA Wire/dpa/Archivbild - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Um die Regentschaft ihrer Königin besonders ausgiebig zu feiern, könnten Pubs und Bars in England und Wales zum Thronjubiläum im kommenden Jahr zwei Stunden länger öffnen dürfen als üblich.

Die britische Regierung arbeite an entsprechenden Plänen, meldete die Nachrichtenagentur PA.

Vorher sollen die Untertanen aber noch ein Wörtchen mitzureden haben: Einer Änderung der Sperrstunde soll eine einmonatige Beratungsphase vorausgehen, in der die Bevölkerung Bedenken äussern kann.

Eine spezielle Gesetzespassage erlaubt es der Regierung, zu besonderen Anlässen Ausschankzeiten zu verlängern. Dem Bericht zufolge könnten Pubs während der Feierlichkeiten Anfang Juni statt bis 23 Uhr bis 1 Uhr nachts die Pint-Gläser ihrer Gäste füllen dürfen. Einen extra Feiertag, um den Rausch auszuschlafen, haben die Briten in jedem Fall: Die 70 Jahre der Queen auf dem Thron sollen mit einem mehrtägigen Programm samt «Trooping The Colour»-Parade gefeiert werden. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Mehr zum Thema:

Regierung Queen