Die Behörden in der Slowakei melden einen neuen Höchststand von Neuinfektionen. Dennoch haben sie weitere Schutzmassnahmen zurückgezogen.
Slowakei
Warteschlangen vor Corona-Testzentrum in Bratislava. - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Fallzahlen in der Slowakei steigen auf einen Rekordwert an.
  • 9171 neue Fälle verzeichneten die Behörden innerhalb von 24 Stunden

In der Slowakei hat die Anzahl der Corona-Neuinfektionen einen Rekordwert erreicht. Innerhalb von 24 Stunden kamen 9171 neue Fälle hinzu, wie die Behörden am Samstag mitteilten.

Damit lag die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen das erste Mal seit Beginn der Pandemie bei mehr als 9000. Den Angaben zufolge waren 71 Prozent der Neuinfizierten nicht geimpft. Knapp 3000 Menschen wurden wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt. Die Slowakei hat rund 5,5 Millionen Einwohner.

Die Slowakei hat trotz steigender Infektionszahlen gerade erst einen Rückzieher von bereits beschlossenen Massnahmen gemacht. Am Freitag gaben die Gesundheitsbehörden in Bratislava bekannt, dass die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz auf unbestimmte Zeit verschoben werde.

Mehr zum Thema:

Coronavirus