Die britische Königin Elizabeth II. hat am Freitag den ehemaligen Premierminister Tony Blair in den Ritterstand erhoben.
Tony Blair
Tony Blair - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch Leiter der Gesundheitsbehörden und Bond-Darsteller Craig ausgezeichnet.

Im Rahmen der traditionellen Neujahrsehrung wurden auch Beamte ausgezeichnet, die an der Spitze des Kampfes gegen die Corona-Pandemie stehen. Auch James-Bond-Darsteller Daniel Craig sowie die ehemalige Spice-Girls-Sängerin Melanie Brown erhielten Orden. Die Queen machte zudem ihre Schwiegertochter Camilla zum Mitglied des traditionsreichen Hosenbandordens.

Mit den traditionellen jährlichen Ehrungen der Königin werden die Leistungen und Beiträge von Menschen aus ganz Grossbritannien gewürdigt, darunter auch solche aus der Welt des Showbusiness, des Sports und der Politik. Die Auswahl wird von Premierminister Boris Johnson abgesegnet, bevor die Königin die Ehrungen im Rahmen von Zeremonien im Laufe des Jahres vergibt.

Dieses Mal war fast jede fünfte Ehrung mit der Pandemie verbunden, wie Johnsons Büro mitteilte. Die Preisträger «haben uns inspiriert und unterhalten und ihren Gemeinschaften im Vereinigten Königreich oder in vielen Fällen in der ganzen Welt so viel gegeben», erklärte Johnson.

Tony Blair, der von 1997 bis 2007 britischer Premierminister für die Labour-Partei war, wurde zum Mitglied des Hosenbandordens ernannt. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung des Vereinigten Königreichs. Blair ist in der britischen Bevölkerung vor allem wegen seiner Unterstützung der USA im Irak-Krieg 2003 umstritten. Der 68-Jährige, der sich seit seinem Abtritt immer wieder kritisch zur Regierungspolitik äussert, bezeichnete die Würdigung als «grosse Ehre». Sein Vorgänger John Major hatte die Auszeichnung 2005 erhalten.

Camilla, die Ehefrau des Thronfolgers Prinz Charles, wurde von der Queen zum königlichen Mitglied des Hosenbandordens ernannt. Zu diesem gehören derzeit die Kinder der Queen - Charles, Anne, Andrew und Edward - sowie ihr ältester Enkel Prinz William; jedoch nicht deren Ehepartner. Camilla hatte in den vergangenen Jahren immer mehr royale Pflichten übernommen und war in der Öffentlichkeit immer besser angekommen.

Der Hosenbandorden ist der älteste Ritterorden der Welt und wurde 1348 von König Edward III. gegründet. Der Orden umfasst maximal 24 Nicht-Royals, die vom Monarchen persönlich ausgewählt werden.

Mit den Neujahrsehrungen wurden zudem Chris Whitty, der oberste Amtsarzt der britischen Regierung, und sein Stellvertreter, Jonathan Van-Tam, in den Ritterstand erhoben. Auch die wissenschaftlichen Chefberater der Regierungen von England, Schottland und Wales sowie die Leiterinnen der britischen Gesundheitsbehörden wurden für ihre Verdienste im Kampf gegen das Coronavirus ausgezeichnet.

Schauspieler Daniel Craig, der 2021 mit dem Film «Keine Zeit zu sterben» zum fünften und letzten Mal in die Rolle des britischen Geheimagenten James Bond geschlüpft war, wurde zum «Companion of the Order of St. Michael and St. George» ernannt. Es ist eine seltene Ehre, die James-Bond-Autor Ian Fleming auch seiner Figur in den Romanen hatte zuteil werden lassen. James-Bond-Produzentin Barbara Broccoli wurde ebenfalls ausgezeichnet.

Der Song-Schreiber Bernie Taupin, der zusammen mit Elton John Hits wie «Rocket Man» und «Candle In The Wind» komponiert hatte, wurde ebenfalls zum Ritter ernannt. Spice-Girls-Star Melanie Brown wurde für ihr Engagement gegen häusliche Gewalt geehrt.

Mehr zum Thema:

Boris Johnson Prinz Charles Prinz William Daniel Craig Schauspieler Coronavirus Elton John James Bond Regierung Camilla Gewalt Royals Krieg Queen