Zukünftig wollen Mercedes-Benz und Rivian zusammenarbeiten. Das Projekt: Die beiden Partien wollen in die Produktion von Elektro-Transporter investieren.
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Mercedes-Benz will bei der Produktion elektrischer Transporter mit Rivian kooperieren.
  • Gemeinsam wollen sie in eine Fabrik in Europa investieren.

Bei der Produktion von Elektro-Transportern holt sich Mercedes-Benz Unterstützung dazu: Mit dem US-Elektroautohersteller Rivian geht der deutsche Konzern eine strategische Partnerschaft ein. Beide Unternehmen hätten eine Absichtserklärung bereits unterzeichnet, heisst es am Donnerstag von Mercedes.

Mercedes-Benz
Mercedes-Benz Vans und Rivian planen eine Kooperation bei der Produktion von Elektro-Transportern. - Mercedes-Benz AG

Man wolle in eine gemeinsame Fabrik in Europa investieren, heisst es weiter. Durch ein Joint Venture soll dieses gemeinsam betrieben werden.

Mercedes-Benz will mit Kooperation Kosteneffizienz steigern

In dem Werk sollen «bereits in wenigen Jahren» Transporter beider Unternehmen vom Band laufen. Es soll ein bereits bestehender Standort von Mercedes in Mittel- oder Osteuropa dafür genutzt werden.

Dieser böte «signifikante Kostenvorteile», sagte Mathias Geisen, Leiter von Mercedes-Benz Vans. Zum geplanten Zeitrahmen, genauen Standort und der Summe der Investitionen äusserte sich Geisen auf Nachfrage nicht im Detail.

Die Zusammenarbeit mit Rivian ermögliche es, operative Synergien zu heben und die Kosteneffizienz erheblich zu steigern, hiess es laut Mitteilung. Gewerblichen Kunden könnten damit wettbewerbsfähige Produkte angeboten werden.

Mehr zum Thema:

Mercedes