Die Daimler AG treibt seine Elektrifizierung ihrer Trucks voran. Um die Energieversorgung zu gewährleisten, setzt der Hersteller auch auf Wasserstoff.
daimler ag
Daimler will seine Trucks elektrifizieren. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Daimler trennte 2021 seine Autosparte vom Lkw-Bereich.
  • Einer der Gründe dafür war das unterschiedliche Voranschreiten in Sachen Elektrifizierung.
  • Daimler Truck setzt neben Batterien auch auf Wasserstoff und Diesel.

Im Jahr 2021 unterteilte die Daimler AG ihre Autosparte und den Lkw-Bereich in eigene Unternehmen. Der Autohersteller firmiert nun unter Mercedes-Benz, Daimler Truck vertreibt weiter Lastwägen. Die Bereiche wollen sich unterschiedlich schnell elektrifizieren.

Bei Mercedes-Benz erwartet man eine vollständige Elektrifizierung ab 2030. Bei den Trucks will man aber neben E-Fahrzeugen und Wasserstoff auch weiterhin auf Diesel setzten, wie «Ecomento» berichtet.

Die Daimler AG sieht für Trucks nicht überall die nötige Infrastruktur

Der Lkw-Hersteller geht davon aus, dass es 2030 noch immer Regionen geben wird, wo der Verbrenner zum Einsatz kommt. Die Umstellung auf eine Infrastruktur für Elektro-Lkw oder Wasserstofftankstellen werde seine Zeit brauchen.

Daimler-Truck-CEO Martin Daum sieht Batterie und die wasserstoffbasierte Brennstoffzelle nicht als konkurrierende Technologien. Der Wasserstoff sei wichtig als Alternative zur Batterie. Andernfalls sei es nicht möglich, die Trucks mit der nötigen Energie zu versorgen.

Elektrifizierung auch ohne politische Massnahmen

Von der Politik fordert Daimler Truck, die Rahmenbedingungen für den Umstieg auf E-Mobilität neu festzustecken. Doch Daimler Truck treibt seine Elektrifizierung auch ohne neue Massnahmen der Politik voran.

In Europa, Nordamerika und Japan sollen bis 2022 Serienfahrzeuge mit Batterie-Antrieb auf den Markt kommen. Bis 2027 plant das Unternehmen, Lastwagen mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektroantrieb an Kunden zu übergeben. Im Jahr 2039 sollen in Europa, Nordamerika und Japan nur noch Fahrzeuge mit CO2-neutralem Fahrbetrieb verkauft werden.

Mehr zum Thema:

E-Mobilität Mercedes Energie Daimler