Bei der 25. Ausgabe der IKA/Olympiade der Köche in Stuttgart gewinnt Norwegen vor Schweden und Island.
ika/Olympiade der Köche
Jugend-Köche aus aller Welt arbeiten bei der IKA/Olympiade der Köche in einer Halle der Messe in ihren kleinen Küchen. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Norweger gewinnen die diesjährige Olympiade der Köche in Stuttgart.
  • Die Schweiz holte in der Kategorie Jugend-Mannschaften Bronze.

Die Norweger schwingen die Kochlöffel am besten, wie «Hogapage» schreibt. In der Kategorie Nationalmannschaften der 25. Internationalen Kochkunstausstellung IKA/Olympiade der Köche holen sie Gold. Der zweite und dritte Platz geht auch an zwei Mannschaften aus dem Norden, nämlich Schweden und Island.

IKA/Olympiade der Köche
Ein Besucher fotografiert bei der IKA/Olympiade der Köche in einer Halle der Messe einen aus Kürbis geschnitzten Drachen. Auch die verschiedenen Schnitz-Kunstwerke der Einzelausteller aus aller Welt sind ein Teil der Olympiade. - dpa

Die Schweiz konnte in der Kategorie Jugend-Mannschaften vorne mitmischen und holte sich Bronze. Schweden war Sieger und Norwegen holte sich Silber.

IKA/Olympiade der Köche
Ein Mann besprüht bei der IKA/Olympiade der Köche in einer Halle der Messe aus Kohlrabi und Süsskartoffeln geschnitzte Papageien mit Wasser. - dpa

Stolz zeigte sich der Präsident des Verbands der Köche Deutschlands Richard Beck über den Wettbewerb. Er war besonders erfreut über das neu eingeführte Sieben-Gang-Menü der Nationalmannschaften. Die IKA werde für die kommenden vier Jahre die Food-Trends bestimmen.

Ad
Ad