Ein «Guardian»-Leser fand die Handynummer des britischen Aussenministers Dominic Raab im Internet. Sie soll elf Jahre lang im Netz abrufbar gewesen sein.
Dominic Raab
Der britische Aussenminister Dominic Raab. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Handynummer von Dominic Raab war offenbar jahrelang im Internet.
  • Das Aussenministerium in London äusserte sich nicht dazu, ob diese noch aktuell sei.
  • Erst vor zwei Monaten wurde bekannt, dass die Nummer von Boris Johnson im Netz war.

Vor zwei Monaten wurde bekannt, dass die Handynummer des britischen Premierministers Boris Johnson über Jahre frei im Internet abrufbar war. Nun sind auch Kontaktdaten von Aussenminister Dominic Raab gefunden worden. Wie der «Guardian» am Dienstag berichtete, war die private Nummer Raabs elf Jahre lang im Netz. Ein Leser hatte sie demnach durch eine Google-Suche entdeckt und die Redaktion darauf aufmerksam gemacht.

Eine Sprecherin des Aussenministeriums in London wollte sich nicht dazu äussern, ob die Nummer noch aktuell sei. Dies auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Informationen inzwischen gelöscht

Der grösste Teil der irrtümlich im Netz belassenen Informationen sei veraltet gewesen, hiess es lediglich in einer schriftlichen Stellungnahme. Die privaten Informationen stammten aus der Zeit vor der Berufung des Ministers und seien inzwischen gelöscht worden, hiess es weiter.

Mehr zum Thema:

Boris Johnson Google Internet