Österreich meldet eine Verdopplung der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu letzter Woche. Damit tritt bald Stufe zwei des neuen Massnahmenplans in Kraft.
Coronavirus
Untersuchung im Labor von Coronavirus-Tests (Archiv). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Österreich meldet eine Verdopplung der Coronavirus-Infektionen gegenüber der Vorwoche.
  • Derzeit werden 292 Menschen auf den Intensivstationen behandelt.
  • Ab 300 Intensivpatienten tritt Stufe zwei des neuen Plans der Regierung in Kraft.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich steigt weiter deutlich. Innerhalb von 24 Stunden wurden 4523 Fälle gemeldet, wie das Gesundheits- und das Innenministerium am Montag berichteten. Vergangenen Montag waren es 2850 Neuinfektionen.

Auf den Intensivstationen wurden den Angaben zufolge 292 Menschen mit Coronavirus behandelt. Ab einer Zahl von 300 Intensivpatienten tritt die zweite der fünf Stufen des neuen Massnahmenplans der Regierung in Kraft.

Dann ist unter anderem der Zutritt zur Nachtgastronomie und zu Après-Ski-Lokalen nur noch Genesenen und Geimpften gestattet. Ab 500 mit Covid-Patienten belegten Intensivbetten gilt diese Regel auch für alle anderen gastronomischen Betriebe. Ab 600 Betten droht ein Lockdown für Ungeimpfte.

Mehr zum Thema:

Regierung Ski Coronavirus