Erstmal seit Mitte November liegt die Corona-Inzidenz in Deutschland wieder unter 300. Experten befürchten jedoch eine baldige Trendumkehr.
Coronavirus - Deutschland
Ein Mitarbeiter zeigt einen Abstrich für einen Corona-Test. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Das RKI meldet eine Corona-Inzidenz in Deutschland von unter 300.
  • Binnen eines Tages 45'659 Neuinfektionen gemeldet.
  • Die Zahl der täglichen Infektionen mit dem Coronavirus geht seit drei Wochen zurück.

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist im Vergleich zum Vortag weiter gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert pro 100'000 Einwohner und Woche am Mittwochmorgen mit 289,0 an. Zuletzt hatte er Mitte November unter 300 gelegen.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 45'659 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.51 Uhr wiedergeben. Vor genau einer Woche waren es 51'301 Ansteckungen.

coronavirus
Passanten tragen wegem des Coronavirus eine Maske. (Symbolbild) - Keystone

Die Zahl gemeldeter Infektionen geht seit rund drei Wochen zurück. Experten befürchten wegen der ansteckenderen Omikron-Variante aber eine baldige Trendumkehr.

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 510 Todesfälle verzeichnet. Die Zahl der Menschen, die insgesamt an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 109'324.

Mehr zum Thema:

Coronavirus