Grossbritannien liefert weiteres Material zur Unterstützung der Ukraine. Darunter sind erstmals auch drei Hubschrauber vom Typ Sea King.
Ukraine Konflikt Ukraine Krieg
Ukraine Konflikt: Helikopter fliegen in der Nähe von Kiew. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Grossbritannien schickt der Ukraine erstmals auch Hubschrauber zur Unterstützung.
  • Die erste Maschine vom Typ Sea King sei bereits in Kiew angekommen.
  • Zudem versprach London Winterausrüstung sowie Artilleriemunition.

Grossbritannien unterstützt die Ukraine erstmals mit Hubschraubern. Wie der Sender BBC am Mittwoch berichtete, soll Kiew insgesamt drei Maschinen vom Typ Sea King bekommen. Der erste Hubschrauber sei bereits in der Ukraine angekommen.

Britische Spezialisten hätten ihre ukrainischen Kameraden in den vergangenen Wochen in Grossbritannien dafür ausgebildet. Sowohl die britische Luftwaffe als auch die Marine hatten Sea Kings eingesetzt, aber 2018 ausser Dienst gestellt. Die Hubschrauber können für die U-Boot-Abwehr und für Such- und Rettungsmissionen genutzt werden.

Russia Ukraine War Britain
Präsident Wolodymyr Selenskyj (r.) empfängt Rishi Sunak in Kiew. - Keystone

Verteidigungsminister Ben Wallace kündigte demnach vor einem Treffen mit Alliierten in Oslo zudem 10'000 Schuss Artilleriemunition für die Ukraine an. Zuvor hatte Premierminister Rishi Sunak bei einem Besuch in Kiew die Lieferung von 125 Flugabwehrgeschützen sowie Technologie zur Drohnenabwehr angekündigt.

Abwehrraketen und Winterausrüstung versprochen

Anfang November hatte das britische Verteidigungsministerium der Ukraine bereits eine Lieferung von 1000 Flugabwehrraketen zugesagt. Hinzu kommt Winterausrüstung für die ukrainische Armee wie Schlafsäcke, Schlafmatten oder warme Kleidung.

Auch die USA haben der Ukraine in diesem Jahr bereits Hubschrauber überlassen. Es handelte sich dabei um 16 Hubschrauber vom Typ Mi-17 russischer Bauart.

Mehr zum Thema:

LuftwaffeMaschinenSchweizer ArmeeBBCHelikopter