Die schwedische Popgruppe Abba gehört seit der Gründung 1972 zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Den internationalen Durchbruch erlangte sie 1974.

Das Wichtigste in Kürze

  • Abba wurde 1972 in Stockholm gegründet.
  • Auch nach der Trennung 1982 verlor Abba nicht an Beliebtheit.
  • Nach einer fast 40-jährigen Pause meldet sich die Gruppe mit neuer Musik zurück.

Seit der Gründung von Abba im Jahr 1972 verzeichnete die Band zahlreiche Erfolge. Sowohl national als auch international gilt die Gruppe als eine der erfolgreichsten aller Zeiten.

Die Entwicklung Abbas in den 70er-Jahren

Mit dem Sieg des Eurovision Song Contest 1974 startete die Popgruppe ihre internationale Karriere. Die Single «Fernando» brachte ihnen die erste Goldene Schallplatte in Deutschland.

abba
Die schwedische Popgruppe ABBA schaffte mit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 1974 den internationalen Durchbruch. - Keystone

1982 meldeten die Schweden dann aber ihr musikalisches Aus aufgrund von persönlichen Differenzen.

Hier gibt es noch mehr zu Lesen über den musikalischen Werdegang der Popband.

Die vier Mitglieder

Agnetha Fältskog, Benny Andersson, Björn Ulvaeus und Anni-Frid Lyngstad gründeten in den 70er-Jahren die weltberühmte Gruppe Abba. Der Bandname setzt sich aus den jeweiligen Anfangsbuchstaben der Bandmitglieder zusammen.

Lesen Sie hier mehr über die vier Mitglieder, die die beliebte Band gründeten.

Abba inspiriert weiterhin

Das Revival-Album «Abba Gold» wird zum erfolgreichsten Album der schwedischen Popgruppe – zum grossen Erstaunen der Mitglieder.

Here we go again
Mamma Mia! Here We Go Again. Mit ABBA Songs und griechischer Sonne zurück in die Vergangenheit. - Universal Pictures International Switzerland

Heute lebt die zeitlose Musik in Filmen wie «Mamma Mia!» oder «Mamma Mia! Here We Go Again» weiter.

Erfahren Sie hier mehr über die Nachwirkungen der weltberühmten Band und warum sie auch heute noch erfolgreich ist.

Mehr zum Thema:

Eurovision Song Contest Abba