Erst vor kurzen hat Google verkündet, dass das Pixel 6 Pro am 19. Oktober präsentiert wird. Nichtsdestotrotz gibt es noch eine ganze Ladung neuer Leaks.
Google Pixel 6 Pro
Das Google Pixel 6 und das Pixel 6 Pro. - Twitter / Evan Blass

Das Wichtigste in Kürze

  • In etwas mehr als einer Woche ist es so weit und Google präsentiert das Pixel 6 Pro.
  • Sowohl etliche Leaks als auch Google selbst haben bisher schon viele Details verraten.
  • Jetzt sind erneut zahlreiche Details und Bilder zum neuen Smartphone durchgesickert.

Aus dem Hause Google wird es schon bald neue Flaggschiff-Smartphones mit eigenen Prozessoren zu sehen geben. Die offizielle Präsentation für Pixel 6 Pro wurde auf den 19. Oktober angesetzt. Ob es bis dahin jedoch überhaupt Geheimnisse zu lüften gibt, ist fragwürdig.

Das ist das Pixel 6 Pro

Dass Google berüchtigt dafür ist, Informationen nicht für sich zu behalten, ist mittlerweile allen klar. Die Leaks zum neuen Pixel übertreffen jedoch alles. Erst vor kurzem ist durchgesickert, dass die Standardausführung wohl mit einem Startpreis von rund 700 Franken daherkommt. Der bekannte Leaker Evan Blass setzt nun noch einen obendrauf.

Auf Twitter zeigt er eine ganze Ladung Bilder, offenbar effektives Marketing-Material direkt von Google selbst. Zu sehen sind die Geräte in diversen Farben und Accessoires wie Hüllen und sogar eine neue Ladestation. Auch Details zu den Kameras sind zu sehen. Demnach kommt das Pixel 6 Pro mit einer 50-MP-Haupt-, einer 48-MP-Telephoto- und einer 12-MP-Ultraweitkamera.

Pixel 6 Pro Tensor
Der Tensor Chips aus dem Pixel 6 Pro. - Google

Diese Leaks halten Google jedoch nicht davon ab, weiterhin Werbung für das Gerät zu machen. So gibt die Website beispielsweise bekannt, dass das Smartphone mit Googles eigenem Tensor-Chip ausgestattet wird. Wenn es aber so weiter geht, kann es Google mit der Präsentation praktisch sein lassen.

Mehr zum Thema:

Smartphone Franken Twitter Google