Auch dieses Jahr sieht es für die Veranstalter grosser Messen nicht sonderlich gut aus. Dem Mobile World Congress werden auch Samsung und Lenovo fernbleiben.
MWC Samsung Lenovo
GSMA Mobile World Congress 2018. - GSMA (zVg)

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Regelfall findet in Barcelona jedes Jahr der Mobile World Congress statt.
  • Letztes Jahr musste der MWC aufgrund der Pandemie erstmals abgesagt werden.
  • Ebenso in diesem Jahr hagelt es Absagen, nun auch von Samsung und Lenovo.

Auch wenn sich die Pandemie offenbar langsam einem Ende zuneigt, sind Grossveranstaltungen weiter ein grosses Risiko. Nachdem kürzlich die Gamescom 2021 in die digitale Welt verschoben wurde, steht nun der MWC auf der Kippe. Der Mobile World Congress in Barcelona gehört zu den weltweit wichtigsten Technikmessen.

MWC dieses Jahr ohne Samsung, Lenovo und Co

Jüngst haben sich nun auch Samsung und Lenovo zu Wort gemeldet und dem MWC eine Absage erteilt. Man wolle jedoch am digitalen Teil der Messe teilnehmen, so das Portal «heise». Wie genau der Online-Event aussehen soll, ist bisher noch nicht bekannt.

Coronavirus MWC
Damals noch bestens besucht: Der MWC 2019. - AFP/Archiv

Die Liste der Absagen für den Mobile World Congress ist bereits jetzt auffallend lang. So kündigten bereits vor Monaten Sony und Ericsson an, nicht anwesend zu sein. In der Zwischenzeit haben sich auch schon Google, Sony, Oracle, Cisco und der Chip-Gigant Intel abgemeldet.

GSM Association, der Veranstalter des MWC fällt jedoch noch daran fest, dieses Jahr einen klassischen Event durchzuführen. So sollen dieses Jahr im Juni wieder bis zu 50'000 Fans und Interessierte nach Barcelona pilgern. Dazu wurde auch ein starkes Schutzkonzept mit Schnellteststationen, Contact Tracing und mehr erarbeitet.

Mehr zum Thema:

Google Intel Sony Samsung