Sowohl bei TVs als auch bei Smartphones ist Samsung seit mehreren Jahren Marktführer. Doch die Marke konnte sich auch in anderen Branchen mit Erfolg etablieren.
Samsung
Das weltweit grösste Transportschiff für Flüssigerdgas wurde von Samsung gebaut. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Samsung hat rund 250 Tochtergesellschaften unter sich vereint.
  • Auch im Bau- und Finanzsektor ist das Unternehmen äusserst erfolgreich.

Samsung zeichnet sich heute durch seinen enormen Marktanteil bei Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten aus. Durch seine Firmenstruktur konnte der Konzern aber auch in vielen anderen Sparten erfolgreich Fuss fassen.

Mischkonzern und Familienbetrieb

Samsung ist ein typisches «Jaebeol». Der koreanische Begriff umschreibt einen Mischkonzern, welcher von einer Familie oder einem Kreis von Verwandten verwaltet wird. Verschiedene Geschäftssparten werden dabei von einzelnen Familienmitgliedern verwaltet.

Samsung
Samsung und andere Jaebeols haben durch ihre enorme Grösse einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Südkoreas Wirtschaft und Politik. - keystone

Diese familienkontrollierten Unternehmensgruppen sind typisch für die südkoreanische Wirtschaft. Durch gute Beziehungen zum Staat und Bankenwesen können sie sich trotz einem kleinen Binnenmarkt auch auf globaler Ebene behaupten. Zu den bekannteren Jaebeols gehören beispielsweise auch Hyundai und LG.

Marktführer bei Smartphones und Fernseher

Die erfolgreichste Tochtergesellschaft, die der Mischkonzern umfasst, ist Samsung Electronics. Ihr entspringen die Smartphone-Serie Galaxy und auch die meisten anderen Haushaltsgeräte, die den Firmennamen auf sich tragen. Seit bald 15 Jahren dominiert sie den TV-Handel, knapp 33 Prozent Marktanteil konnte die Marke im Frühjahr 2021 verbuchen. Auch bei Smartphones ist Samsung Marktführer.

Samsung
Samsung ist weltweiter Marktführer im TV-Geschäft. - keystone

Des Weiteren unterhält die südkoreanische Firma dedizierte Unternehmen, die sich auf die Herstellung von einzelnen Elektronik-Komponenten fokussiert haben. So werden beispielsweise Kameramodule, Displays und Akkus von jeweils eigenständigen Tochtergesellschaften Samsungs hergestellt. Diese werden dann für die Weiterverarbeitung und Integration in Endprodukte an andere Geschäftssparten geliefert.

Wolkenkratzer und Schiffe in Rekord-Grösse

Samsungs Expansion ins Baugeschäft geschah lange vor dem Boom der Elektronik-Sparte. Die Tochtergesellschaften mit Beinamen «Construction & Trading» sowie «Engineering» gehören schon seit Jahrzehnten zu den globalen Spitzenreitern in ihrem Fachgebiet. Einige der höchsten Gebäude weltweit wurden im Namen der südkoreanischen Marke gebaut: die Petronas Towers in Malaysia, Taipei 101 in Taiwan und der Burj Khalifa in Dubai.

Samsung
Der Burj Khalifa ist mit 828 Meter Höhe das höchste Gebäude der Welt. Er wurde von Samsung errichtet. - Pixabay

Samsung Heavy Industries gehört zu den grössten Schiffbauern der Welt. Ihre Werft «Geoje» besitzt die weltweit höchste Umschlagrate von Schiffen. Entsprechend werden dort auch Schiffe von enormer Grösse gebaut. Dazu produziert die Firma diverse, schwere Baumaschinen wie Bagger und Gabelstapler für den globalen Markt.

Samsung als führender Finanzdienstleister Südkoreas

In Südkorea selbst zählt Samsung zu einem der wichtigsten Finanzdienste. Eine der Unternehmenssparten vereint Lebens-, Kranken- und Rentenversicherungen unter einem Dach. Andere Sparten kümmern sich um die Versicherung und Verwaltung von Anlagen und Investitionen. Die grösste Kreditkartenfirma Südkoreas zählt ebenfalls zu Samsungs Töchtern.

Samsung
In Südkorea ist Samsung ein wichtiger Finanzdienstleister. - Samsung

Rund 250 Unternehmen agieren heutzutage unter dem Samsung-Markennamen. Das Konglomerat generierte in 2017 rund 211 Milliarden US-Dollar Umsatz. Damit ist der Mischkonzern für einen hohen Prozentsatz von Südkoreas Bruttoinlandsprodukt verantwortlich. Laut «Forbes» sitzt Samsung auf Platz acht der weltweit wertvollsten Marken.

Mehr zum Thema:

Petronas Hyundai Handel Dollar Staat Samsung Smartphone