Ein Superheld gegen das Coronavirus: Ein Baby trägt auf einem Flug in Neuseeland eine Full Face Mask – natürlich mit Löchern für die Augen ausgestattet.
Air New Zealand Neuseeland
Hier gilt nach wie vor Maskenpflicht: Ein Flugzeug der Air New Zealand am Flughafen von Auckland. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Foto aus einem neuseeländischen Flugzeug sorgt für Aufregung.
  • Zu sehen ist ein Baby, welches eine Corona-Maske übers ganze Gesicht trägt.
  • Der Schutz war aber nur eine lustig gemeinte Verkleidung.

In Neuseeland gilt auf Inland-Flügen nach wie vor eine Maskenpflicht für Personen ab 12 Jahren. Ein Baby macht mit – und trägt den Mund-und-Nasen-Schutz gleich über das ganze Gesicht!

Ein Bild des jungen Flugpassagiers gehen in den sozialen Medien viral. Das Baby trägt eine Maske in Erwachsenen-Grösse, entsprechend bedeckt sie auch die Augen. Damit das Kind dennoch etwas sieht, hat der Corona-Schutz praktischerweise zwei Augenlöcher.

Foto löst Debatte aus

Wie «The Independent» berichtet, ereignete sich die Geschichte auf einem Flug zwischen Auckland und Wellington. Gemäss anderen Gästen hatte das Baby sichtlich Spass – die Verkleidung war spielerisch gedacht und nicht etwa als seriöse Corona-Massnahme.

Baby Maske
Die Full Face Mask eines Babys im Flugzeug sorgt für Aufsehen. - Twitter/@newssummedupNZ

Dennoch löst das Bild eine Kontroverse aus. Neben den klassischen Skeptiker-Äusserungen finden sich auf Social Media auch Personen, die sich um das Kind Sorgen machen. Denn es sei nicht gesund, einem Baby eine solche Maske anzuziehen.

Andere wiederum finden den Auftritt des Kindes niedlich – und sprechen von einem Superhelden, den die Welt braucht. Auch wenn es nur darum geht, die eigene Stimmung mit dem Betrachten des Fotos zu verbessern.

Wie finden Sie das Bild des Babys mit Maske?

Mehr zum Thema:

Coronavirus