Ein Beratergremium der israelischen Regierung hat die Impfung von Kindern ab fünf Jahren gegen das Corona-Virus empfohlen.
kinder impfung coronavirus
Impfungen für Kinder und Jugendliche erscheinen inzwischen dringender als am Anfang der Pandemie. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Israelische Experten empfehlen die Impfung gegen das Coronavirus für Kinder.
  • Das Land impft die Jüngsten bereits seit Ende Juli.
  • Auch in den USA wird die Impfung an Fünf- bis Elfjährige verabreicht.

Ein Beratergremium der israelischen Regierung hat die Impfung von Kindern ab fünf Jahren gegen das Corona-Virus empfohlen. Der Vorsitzende Boaz Lev bestätigte die mit grosser Mehrheit getroffene Entscheidung am Mittwochabend vor Journalisten.

Sie muss noch vom Gesundheitsministerium gebilligt werden. Ende Oktober hatte die US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer für Kinder zwischen fünf und elf Jahren vergeben.

Impfung für Kinder seit Juli

Israel hat bereits seit Ende Juli in extremen Ausnahmefällen eine Impfung von Fünf- bis Elfjährigen gegen das Coronavirus erlaubt. Die Ausnahmen sollten für Kinder gelten, die besonders gefährdet seien, im Falle einer Corona-Infektion schwer zu erkranken oder zu sterben, hiess es damals. Als Beispiele wurden vom Gesundheitsministerium unter anderem extreme Fettleibigkeit, schwere chronische Lungenkrankheiten oder Herzprobleme genannt.

Coronavirus - Impfung
Eine Frau wurde gegen das Coronavirus geimpft. (Symbolbild) - dpa

Die Gruppe der bis Neunjährigen hat im Altersvergleich bereits seit Monaten den höchsten Anteil der registrierten Neuinfektionen - gefolgt von den 10- bis 19-Jährigen. Laut Ministerium stellen beide Gruppen zusammen rund 30 Prozent der Infizierten.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt in Israel allerdings seit zwei Monaten deutlich: Das Gesundheitsministerium meldete am Mittwoch 458 Fälle für den Vortag - Anfang September waren es an einzelnen Tagen noch mehr als 11'000 gewesen.

Mehrheit für Impfung gegen Coronavirus

Knapp 62 Prozent der 9,4 Millionen Einwohner sind demnach zweifach geimpft, 43 Prozent dreifach. Nach Medienberichten könnten rund eine Million Fünf- bis Elfjährige die Impfung erhalten. Bei einer Ende Oktober veröffentlichten Studie der israelischen Krankenkasse Meuchedet waren 48 Prozent der befragten Eltern davon überzeugt oder gingen davon aus, dass sie ihren Kindern die Impfung geben lassen wollten.

Mehr zum Thema:

Krankenkasse Regierung Pfizer Studie Coronavirus