US-Präsident Joe Biden wird am 30. August seinen ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj im Weissen Haus empfangen.
Joe Biden
US-Präsident Joe Biden bei einer Ansprache. - dpa-infocom GmbH

Der Besuch werde angesichts Russlands aggressiven Vorgehens in der Ostukraine und auf der Krim die unverrückbare Unterstützung der USA für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine untermauern, erklärte die Sprecherin von Joe Biden Jen Psaki am Dienstag. Die USA stünden für eine Zusammenarbeit in Energiefragen und unterstützten den Reformkurs der ukrainischen Regierung, hiess es.

Die Ankündigung des Besuchs kam zeitgleich mit Berichten über eine Einigung zwischen Deutschland und den USA in Bezug auf die Pipeline Nord Stream 2, die Erdgas unter Umgehung des Transitlandes Ukraine direkt aus Russland nach Deutschland bringen soll. Die US-Regierung hatte das Projekt unter anderem mit Blick auf die Ukraine abgelehnt.

Mehr zum Thema:

Regierung Pipeline Joe Biden