Weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, erhält ein 31-jähriger Amerikaner keine Herztransplantation. Wegen Organknappheit gelten strikte Kriterien.
coronavirus
DJ Ferguson (31) wird eine Herztransplantation verweigert, weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist. - CBS News

Das Wichtigste in Kürze

  • In den USA fehlen derzeit die Organspender, die Wartelisten sind lang.
  • Das hat der 31-jährige Herzpatient DJ Ferguson am eigenen Leib erfahren.
  • Weil er sich nämlich nicht gegen Corona impfen lassen will, erhält er kein neues Herz.

DJ Ferguson, ein 31-jähriger amerikanischer Familienvater, braucht dringend eine Herztransplantation. Nun hat ihn das Spital in Boston, in dem er derzeit liegt, jedoch von der Warteliste für das Organ entfernt.

Grund dafür ist unter anderem, dass Ferguson ungeimpft ist und sich weigert, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Gegenüber der «BBC» erklärt das Spital: «Wegen des aktuellen Mangels an gespendeten Organen tun wir alles, damit der Empfänger die grösstmögliche Überlebenschance hat.»

Transplantationsgesetz
Ein Styropor-Behälter zum Transport von zur Transplantation vorgesehenen Organen wird an einem OP-Saal vorbeigetragen. Laut Swisstransplant kann es in diesem Jahr zu einem Einbruch der Transplantationen kommen. - dpa

Daher sei die Impfung gegen das Coronavirus zusammen mit weiteren gesundheitlichen Faktoren ein wichtiges Kriterium für den Empfang einer Organspende. Dies läge daran, dass das Immunsystem eines Patienten nach der nötigen Operation stark geschwächt sei.

Einer von 100'000

Gemäss dem Bostoner Spital befinden sich derzeit in den USA über 100'000 Menschen auf einer Warteliste für Organspende. Die meisten von ihnen würden das benötigte Organ nicht ohne eine Wartezeit von rund fünf Jahren erhalten. Die Situation erfordere daher strenge Kriterien.

Sind Sie Organspender?

Das bestätigt auch der amerikanische Medizinethiker Arthur Caplan gegenüber «CBS News». «Die Organe sind sehr knapp. Wir werden sie nicht jemandem geben, der schlechte Aussichten aufs Überleben hat, wenn andere, Geimpfte, eine grössere Chance haben.»

Überlebenschance ohne Transplantation schlecht

Ferguson ist inzwischen seit dem 26. November im Spital. Er leidet an einem erblichen Herzfehler, der auch seine Lungen betrifft. Diese Information teilen Bekannte des 31-Jährigen auf einer für ihn eingerichteten Seite auf GoFundMe.

In den letzten Tagen habe sich sein Gesundheitszustand stark verschlechtert, ohne eine Herztransplantation seien seine Überlebenschancen extrem schlecht.

Dj Ferguson
Der Amerikaner DJ Ferguson (31) mit seiner Familie. - GoFundMe

Der Vater von zwei Kindern weigert sich aus Angst vor Nebenwirkungen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Es gehe «gegen seine Prinzipien», sagten Familienangehörige den Medien.

Mehr zum Thema:

Organspende Angst Vater BBC CBS DJ Coronavirus