Eiskaffee wird auf der ganzen Welt genossen. Die Zubereitung unterscheidet sich jedoch von Land zu Land. Hier sind fünf Rezepte zur Inspiration.
Eiskaffee
Eiswürfel, Kaffee, Milch: nur eine Möglichkeit, Eiskaffee zubereiten. - Unsplash
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Vietnam geniesst man den Eiskaffee mit Joghurt und Kondensmilch.
  • In Brasilien trinkt man gerne «Mocha Cola», also Kaffee gemischt mit Cola.
  • Beim Affogato handelt es sich um eine mit Espresso übergossene Kugel Vanilleglacé.

Wer auch im Sommer nicht auf den Kaffeegenuss verzichten möchte, greift am besten zum Eiskaffee. Diesen gibt es in vielen verschiedenen Varianten.

Mit diesen fünf Rezeptideen bringen Sie Abwechslung in den sommerlichen Kaffeealltag.

Ca Phe Sua Chua aus Vietnam

Vietnam ist der zweitgrösste Kaffeeproduzent der Welt. Kein Wunder, dass man hier viel experimentiert hat.

Besonders beliebt ist der Joghurtkaffee Ca Phe Sua Chua, denn 90 Prozent des angebauten Kaffees in Vietnam sind die relativ bitteren Robusta-Bohnen. Der Joghurt mildert den scharfen Geschmack der Bohne.

Zur Zubereitung des Ca Phe Sua Chua benötigt man einen Esslöffel gemahlenen vietnamesischen Kaffee, 200 Milliliter heisses Wasser, 100 Gramm Natur- oder Vanillejoghurt, einen Teelöffel Kondensmilch und Eiswürfel.

Eiskaffee
Eiskaffee kann auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. - Unsplash

Das Kaffeepulver mit heissem Wasser durch einen Filter laufen lassen, Joghurt und Eiswürfel in ein Glas füllen und dann mit dem Kaffee aufgiessen. Anschliessend die Kondensmilch hinzugeben.

Aisu Kōhī aus Japan

Bei Aisu Kōhī handelt es sich um eine bestimmte Methode, Kaffee zu brühen. Dabei wird der heisse Kaffee über einem Glas mit Eiswürfeln durch einen Kaffeefilter gebrüht, um ihn direkt abzukühlen.

Optional fügen die Japanerinnen und Japaner noch Zuckersirup und Milch zum Getränk hinzu.

Mocha Cola aus Brasilien

Sicherlich eine der ungewöhnlichsten Arten, kalten Kaffee zuzubereiten, kommt aus Brasilien. Im grössten Exportland von Kaffeebohnen trinkt man gerne «Mocha Cola», also Kaffee gemischt mit Cola.

Für die Zubereitung braucht man neben stark gebrühtem Kaffee und Cola im 1:1-Verhältnis etwa 125 Milliliter Schokoladenmilch, Eiswürfel und Rahm oder Vanilleglacé.

Kaffee, Cola und Schokoladenmilch werden vermischt und in ein Glas mit Eiswürfeln gegeben. Verfeinert wird das Getränk mit einer Kugel Vanilleglacé oder Schlagrahm.

Iced Café con leche aus Kuba

«Café con leche» bedeutet zwar einfach nur «Kaffee mit Milch», aber das Stichwort beim beliebten kubanischen Kaffee ist Rohrzucker. Der wird mit zwei Esslöffeln heissem Kaffee in einem Glas schaumig gerührt.

Kaffee am Strand
Sommerlicher Kaffeegenuss am Strand. - Unsplash

Anschliessend das Glas mit Kaffee auffüllen, einen viertel Teelöffel Zimt hinzufügen und abkühlen lassen.

Der abgekühlte Kaffee-Zucker-Mix wird dann über Eiswürfel gegeben und mit Milch oder Kokosmilch aufgegossen.

Affogato aus Italien

Den italienischen Klassiker trinkt man auch hierzulande gerne zum Dessert. Beim Affogato handelt es sich um eine mit Espresso übergossene Kugel Vanilleglacé.

Wörtlich übersetzt bedeutet «affogato» übrigens «ertrunken». Die Zubereitung ist simpel: In eine Tasse oder kleine Schüssel eine Kugel Vanilleglacé geben und Espresso überkippen.

Optional kann man es noch mit Likör, Rahm oder Biscotti aufpeppen.

Mehr zum Thema:

Wasser Kaffee Natur Genussmagazin Foodie