Am 24. Oktober findet in Sölden der Saison-Auftakt statt. Mit dabei ist auch Slalomspezialist Tanguy Nef.
sölden
Auch Tanguy Nef kann sich einen Startplatz in Sölden sichern. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 24. Oktober startet in Sölden der Ski-Weltcup.
  • Tanguy Nef konnte sich den letzten Schweizer Startplatz sichern.
  • Der Deutsche Thomas Dressen hingegen muss auf mehrere Rennen verzichten.

Die Ski-Stars feiern am 24. Oktober auf dem Rettenbach-Gletscher Saisoneröffnung.

Auch Slalomspezialist Tanguy Nef wird in Sölden anzutreffen sein. Der 24-Jährige sichert sich bei der internen Ausscheidung auf der Diavolleza den letzten Schweizer Startplatz für den Weltcup-Auftakt.

Grosse Schweizer Delegation in Sölden

Neben dem Slalomspezialisten können sich ausserdem Marco Odermatt, Loïc Meillard, Justin Murisier und Gino Caviezel auf einen Startplatz freuen. Sie gehören zu den Top 15 in der Weltcup-Startliste. Ebenfalls mit dabei sind Daniel Sette, Cédric Noger und Daniel Yule.

Kein Grund zur Freude hat hingegen Thomas Dressen: Der Deutsche werde die ersten Speed-Rennen verpassen. Ausserdem werde er in Lake Louise, Beaver Creek und Gröden voraussichtlich nicht starten können.

Sölden
Er wird in Sölden nicht starten: Thomas Dressen fällt für mehrere Rennen aus. - dpa-infocom GmbH

Grund für sein Ausfall ist eine OP am vorgeschädigten rechten Knie. Dieser hatte sich der 27-Jährige nach der WM in Cortina d'Ampezzo unterzogen. Aufgrund einer Hüft-OP musste Dressen bereits in der vergangenen Saison auf zahlreiche Rennen verzichten.

Mehr zum Thema:

Justin Murisier Marco Odermatt Gino Caviezel Daniel Yule Ski Slalom