Sofia Goggia dominiert den Ski-Weltcup der Frauen weiterhin. Die Italienerin gewinnt in Val d'Isère vor Ragnhild Mowinckel – Corinne Suter wird Sechste.
Sofia Goggia
Sofia Goggia ist derzeit kaum zu bezwingen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ragnhild Mowinckel (Platz 2) verhindert in Val d'Isère einen italienischen Dreifach-Sieg.
  • Sofia Goggia gewinnt zum fünften Mal in dieser Saison.
  • Beste Schweizerin ist Corinne Suter auf Rang 6, ihre Team-Kolleginnen enttäuschen.

Was für eine Saison bisher von Sofia Goggia! Die 29-jährige holt am Sonntag beim Super-G von Val d'Isère ihren fünften Saisonsieg. Schon am Samstag feiert sie in Val d'Isère einen Sieg in der Abfahrt.

Sofia Goggia
Sofia Goggia weist die Konkurrenz im Super-G in die Schranken. - Keystone

Und Goggia krönt damit die italienischen Festspiele. Denn: Goggia und ihre Team-Kolleginnen feiern beinahe einen Dreifach-Sieg. Nur Ragnhild Mowinckel aus Norwegen sorgt mit ihrem zweiten Platz für einen «Dämpfer», schiebt Federica Brignone auf Rang vier.

Corinne Suter
Corinne Suter fährt beim Super-G in die Top-Ten. - Keystone

Aus Schweizer Sicht weiss in Abwesenheit von Lara Gut-Behrami nur Corinne Suter zu überzeugen. Sie fährt auf den sechsten Platz, verpasst das Podest um rund drei Zehntel.

Suters Teamkolleginnen enttäuschen dafür. Jasmine Flury (+1,99) und Priska Nufer (+2,23) verpassen ein Top-Resultat deutlich. Mit einem groben Schnitzer verliert auch Michelle Gisin (+2,33) sehr viel Zeit auf die besten Fahrerinnen.

Michelle Gisin
Michelle Gisin verliert nach einem Fehler viel Zeit. - Keystone

Immerhin: Noemie Kolly (+1,76) zeigt einen ansprechenden Auftritt, holt nach Rang 24 in der Abfahrt erneut Weltcup-Punkte. Stephanie Jenal (+3,10) verpasst die Punkte nach tollem Start ebenfalls.

Mehr zum Thema:

Lara Gut-Behrami Michelle Gisin Jasmine Flury Priska Nufer Abfahrt Ski Sofia Goggia Super-G Corinne Suter