Aufgrund des Wetters wurden die Rennen im Weltcup des Snowboardcross im Montafon abgesagt.
Snowboardcross
Der Snowboardcross -Weltcup wurde abgesagt. (Symbolbild) - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Wetterlage im Montafon lässt keinen Weltcup im Snowboardcross zu.
  • Deshalb haben die Organisatoren die Rennen vom 19. und 20. Dezember abgesagt.

Wegen Schneemangels ist der für den 19. und 20. Dezember im Montafon geplante Weltcup im Snowboardcross abgesagt worden. Wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Montag mitteilte, reiche der vorhandene Schnee nur als Grundlage für den touristischen Skilauf.

Er lasse den aufwendigen Bau einer weltcuptauglichen Snowboardcross-Strecke nicht zu. Auch die langfristige Wettervorhersage gebe keine Aussicht auf Besserung.

Deshalb hätten sich der ÖSV, der Weltverband Fis und die lokalen Organisatoren zur Absage entschieden. Im vergangenen Jahr hatte der Breisgauer Umito Kirchwehm im Montafon als Dritter seinen ersten Podestplatz im Weltcup erreicht.