Simon Ammann hat sich beim Training in Stockholm einen Bänderriss zugezogen. Der Skispringer muss nun einige Wochen Pause machen.
Simon Ammann
Simon Ammann hat sich einen Bänderriss zugezogen. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Simon Ammann erlitt einen Bänderriss und wird für einige Wochen ausfallen.
  • Die Olympiasaison ist dadurch laut Swiss-Ski aber nicht in Gefahr.

Der Schweizer Skispringer Simon Ammann hat einen Bänderriss erlitten. Nach einer Untersuchung steht fest: Er muss nun eine längere Pause einlegen.

Der Vorfall ereignete sich beim Training im Windkanal in Stockholm. Der 40-Jährige hat den rechten Fuss übertreten und sich dadurch einen Bänderriss zugezogen, wie der Schweizerische Skiverband auf Twitter schreibt. Die Verletzung müsse nicht operiert werden, aber der Ski-Star muss einige Wochen auf das Sprungtraining verzichten.

Am 20. November startet der Skisprung-Weltcup in Russland. Swiss-Ski gibt dafür Entwarnung: «Die Olympiasaison ist durch diese Verletzung nicht in Gefahr.»

Mehr zum Thema:

Twitter Ski Simon Ammann