Erstmals in dieser Saison heisst der Sieger im Riesenslalom nicht Marco Odermatt. Der Schweizer fährt in Alta Badia auf Platz zwei.
Marco Odermatt will sich am Montag sogar noch verbessern. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Marco Odermatt wird beim Riesen von Alta Badia Zweiter, Henrik Kristoffersen gewinnt.
  • Der nächste Riesenslalom in Alta Badia steigt bereits am Montag.

Marco Odermatt zeigt sich im Riesenslalom weiterhin in Topform – auch wenn er erstmals nicht gewinnt. Der Schweizer fährt im dritten Rennen dieser Saison auf Platz zwei.

Damit baut er seine Führung im Gesamtweltcup aus. Der Sieg geht an Henrik Kristoffersen, Dritter wird Manuel Feller.

Marco Odermatt
Marco Odermatt beim Weltcup-Riesenslalom in Alta Badia. - Keystone

Marco Odermatt war bereits nach dem ersten Lauf Zweiter, lag zwei Hundertstel hinter Mathieu Faivre zurück.

Für morgen Montag sieht er sich nach Platz zwei nicht unter Druck. «Vielleicht wenn ich gewonnen hätte. Aber jetzt sehe ich schon, was ich für morgen verbessern kann», so Odermatt bei «SRF»

Justin Murisier überzeugt mit zwei starken Läufen, beendet das Rennen auf Platz sieben.

Henrik Kristoffersen
Nur Henrik Kristoffersen ist in Alta Badia schneller als Marco Odermatt. - Keystone

Österreicher Feurstein überrascht

Für ein Ausrufezeichen sorgt der Österreicher Patrick Feurstein. Der 25-Jährige, bisher nie besser als Platz 18, fährt mit einem starken zweiten Lauf auf Position vier. Damit macht er gleich 23 Plätze gut.

Nach Position zehn im ersten Lauf startet Gino Caviezel zuerst gut – doch dann verliert er reichlich Zeit. Am Ende schaut für den Bündner nur Rang 20 heraus.

Loïc Meillard Marco Odermatt
Im Gegensatz zu Marco Odermatt ist Loïc Meillard noch gar nicht in Olympia-Form. - Keystone

Weiterhin nicht ganz auf Touren kommt Loïc Meillard. Er fährt zwar in die Punkte, es wäre aber wohl mehr als Rang 13 dringelegen.

Trauen Sie Marco Odermatt den Sieg im Gesamtweltcup zu?

Ein Erfolgserlebnis gibt es für Daniele Sette, der zum dritten Mal in Serie in die Punkte fährt. Sein zweiter Lauf ist aber zu fehlerhaft, um einen Sprung nach vorne zu machen.

Mehr zum Thema:

Henrik Kristoffersen Justin Murisier Gino Caviezel SRF Marco Odermatt Riesenslalom