Marco Odermatt gewinnt den Riesenslalom in Val d'Isère. Der Nidwaldner begeistert mit zwei sackstarken Läufen. Trotz schlechter Vorbereitung!
Odermatt nach seinem Sieg in Val d'Isère. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Marco Odermatt gewinnt den Riesenslalom in Val d'Isère.
  • Er verweist Alexis Pinturault und Manuel Feller auf die Plätze.
  • Es ist der erste Schweizer Riesenslalom-Sieg im Weltcup in Val d'Isère seit 2008.
  • Justin Murisier und Loïc Meillard fahren in die Top-Ten.

Marco Odermatt gewinnt den Riesenslalom on Val d'Isère. Bereits nach einem souveränen ersten Lauf führte Marco Odermatt vor Alexis Pinturault und Filip Zubcic.

Im zweiten Lauf findet er die perfekt Mischung zwischen Angriff und Position halten. Der Nidwaldner fährt die fünftbeste Zeit im zweiten Durchgang und kann Alexis Pinturault in Schach halten. Es ist bereits der dritte Saisonsieg von Odermatt.

Und dies, obwohl er eigentlich nicht gut vorbereitet ist, wie Odermatt im SRF-Interview erklärt! «Ich war seit zwei Monaten fast nur auf den Speed-Skis. Trotzdem habe ich aber immer an mich geglaubt.»

Die Sicht auf der «La face de Bellevarde» wird immer schlechter, und die Piste kennt keine Gnade. Filip Zubcic, als Dritter nach dem ersten Lauf gestartet, scheidet aus. Profiteur ist Manuel Feller, der auf das Podest fährt.

Wer holt in diesem Winter den Gesamtweltcup?

Justin Murisier zeigte im zweiten Lauf sein Potential und verbessert sich um mehrere Plätze auf Rang neun. Noch etwas besser klassiert sich Loïc Meillard. Der Neuenburger wird am Ende siebter. Beide fahren damit in die Top-Ten in diesem Riesenslalom!

Auch Thomas Tumler, der sich mit der Nummer 49 sensationell in den zweiten Lauf schaffte, zeigt ein bärenstarkes Rennen. Der Bündner macht 15 Ränge gut und fährt auf Platz 14. Nicht gepasst hat es im zweiten lauf bei Gino Caviezel. Nach einem Beinahe-Sturz rutschte er im Vergleich zum ersten Lauf um einige Plätze zurück.

Es ist übrigens der erste Schweizer Weltcupsieg/Weltcup-Podestplatz im Riesenslalom in Val d'Isère seit 2008 (Carlo Janka).

Mehr zum Thema:

Alexis Pinturault Justin Murisier Thomas Tumler Gino Caviezel Riesenslalom Schach SRF Marco Odermatt