Lindsey Vonn wurde auf Social Media wegen ihrem Aussehen beleidigt. Nun spricht die Ex-Ski-Queen in einem Interview darüber, wie sie mit Hass im Netz umgeht.
Lindsey Vonn
Lindsey Vonn spricht offen über das Hass-Kommentare im Netz. - instagram/lindseyvonn

Das Wichtigste in Kürze

  • Lindsey wurde auf Social Media scharf für ihr Aussehen beleidigt.
  • Daraufhin hat sich die Ex-Ski-Queen auf Instagram gewehrt.
  • Nun spricht die 36-Jährige im einem Interview über die Hass-Attacken.

«Wir sollten uns alle gegenseitig mehr akzeptieren, wie wir sind», sagt Lindsey Vonn im Interview mit der «SportBild». Dabei spricht die US-Amerikanerin ein ernstes Thema an.

Auf Social Media reagierte Vonn kürzlich auf Attacken und Beleidigungen gegen ihr Äusseres. Sie stellte unbearbeitete Bilder von sich ins Netz, nach dem sie Hass-Kommentare erhalten hatte.

Lindsey Vonn
Lindsey Vonn zeigt Screenshots von üblen Kommentaren. - instagram/@lindseyvonn

«Ich musste bereits seit langer Zeit solche Beschimpfungen einstecken. Bisher hatte ich nie wirklich etwas gesagt», erklärt Vonn.

Doch gerade in Zeiten von Covid sei es wichtig, dass sich die Menschen gegenseitig Mut machen und sich unterstützen.

Hat Lindsey Vonn mit ihrem Appell recht?

Lindsey Vonn: «Tut euch nicht weh.»

Die Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010 hat drei Hunde. Ihre Haustiere seien ein perfektes Beispiel für einen gesunden Umgang.

Lindsey Vonn
Lindsey Vonn wendet sich nach den üblen Kommentaren an ihre Community.
Lindsey Vonn
Sie betont, dass sie 100 Prozent natürlich sei – und darauf stolz ist.
Lindsey Vonn
Vonn hat drei Hunde.

«Sie zeigen, wie gut es tut, wenn dich jemand einfach so liebt, wie du bist. Das hilft der Psyche», so Vonn. Und weiter: «Ich wünschte, dass alle positiver wären und sich gegenseitig akzeptieren.»

Es gebe keinen Grund, sich gegenseitig niederzumachen. Deshalb appelliert die ehemalige Ski-Queen: «Die Zeit ist schwer genug für alle. Tut euch nicht weh.»

Mehr zum Thema:

Hass Lindsey Vonn Ski Queen