Die langjährige Tennis-Weltranglisten-Erste Serena Williams will nicht bei den Olympischen Spielen in Tokio antreten.
Serena Williams
Serena Williams verzichtet auf die Olympia-Teilnahme. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut Serena Williams gibt es eine «Menge Gründe» für den Verzicht.
  • Zuvor hat schon Rafael Nadal für die Olympischen Spiele in Tokio abgesagt.

Serena Williams verzichtet auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio. Das teilte die 39-jährige Amerikanerin vor dem Start des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon mit.

«Ich bin nicht auf der Liste, ich wüsste jedenfalls nicht davon. Und ich sollte nicht drauf sein», sagte Serena Williams.

Serena Williams
Serena Williams wird in Tokio nicht an den Start gehen. - keystone

Die Gewinnerin von 23 Grand-Slam-Titeln im Einzel hatte in den vergangenen Wochen offen gelassen, ob sie zu den am 23. Juli beginnenden Sommerspielen reisen wird. Warum sie sich nun zu einer Absage entschlossen hat, blieb offen.

«Es gibt eine Menge Gründe, näher möchte ich heute nicht darauf eingehen. Vielleicht ein anderes Mal», sagte Serena Williams. Sie holte 2012 Olympia-Gold im Einzel und gewann dazu mit ihrer Schwester Venus noch dreimal im Doppel die Goldmedaille.

Verstehen Sie die Entscheidung von Serena Williams?

Vor kurzem hatte sie zur Frage eines Olympia-Stars gesagt, sie habe noch keine 24 Stunden ohne ihre dreijährige Tochter verbracht.

Auch Nadal verzichtet auf Olympia

Auch der einstige Weltranglisten-Erste und zweimalige Olympiasieger Rafael Nadal aus Spanien hat zuletzt für Olympia abgesagt.

Rafael Nadal
Nadal verzichtet sowohl auf einen Start beim Rasen-Klassiker in Wimbledon als auch bei den Olympischen Spielen. - dpa-infocom GmbH

Der Schweizer Roger Federer liess seine Teilnahme offen. Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic strebt dagegen einen Start in Tokio an.

Mehr zum Thema:

Djokovic Roger Federer Rafael Nadal Wimbledon Serena Williams Olympia 2021