An den Rolex Paris Masters wird in einem erstklassigen Teilnehmerfeld um den Titel gekämpft. Neben Djokovic nehmen auch Medwedew, Tsitsipas und Zverev teil.
Novak Djokovic Paris Masters
Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic tritt beim Paris Masters an. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am ATP-Turnier in Paris verspricht eine attraktive Besetzung einen spannenden Titelkampf.
  • Auch die Qualifikation für die letzten Plätze an den Nitto ATP Finals stehen auf dem Spiel

Am Samstag startet in Paris der letzte Event der ATP-Tour-Masters-1000-Serie dieses Jahres. Zu den Top-Favoriten gehören erneut Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas. Auch Andrey Rublev, Casper Ruud und Hubert Hurkacz sind dabei.

Die beiden letztjährigen Finalteilnehmer von Paris, der Russe Daniil Medwedew und der Deutsche Alexander Zverev, vervollständigen das vielversprechende Feld: Sieben aus den Top Ten der Weltrangliste werden an den Rolex Paris Masters um den Titel kämpfen.

Die Finalspiele im Einzel und im Doppel finden am kommenden Wochenende statt. In Paris werden auch die letzten Plätze für die ATP Finals vom 14. bis zum 21. Oktober in Turin (I) vergeben.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev Top Ten ATP Rolex Djokovic