Zum Saisonstart hätte Valentino Rossi am Rennen in Abu Dhabi teilnehmen sollen. Doch der Pilot hatte Corona-Kontakt und musste daher absagen.
valentino Rossi
MotoGP-Fahrer Valentino Rossi. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Valentino Rossi nimmt nicht am 12 Stunden Rennen in Abu Dhabi teil.
  • Er hatte Kontakt mit einer coronainfizierten Person.
  • Der Ferrari-Pilot befindet sich derzeit in Quarantäne.

Valentino Rossi hätte als Pilot eines Ferrari 488 GT3 in Abu Dhabi an den Start gehen sollen. Doch dies ist nun für die MotoGP-Legende nicht möglich.

Kessel Racing teilte mit, dass sich Rossi in Quarantäne befindet. Er habe Kontakt mit einer an Covid-19 infizierten Person gehabt. David Fumanelli wird in Rossis Wagen einspringen. Die beiden Teamkollegen Luca Marini und Uccio Salucci werden wie geplant starten.

Das Rennen in Abu Dhabi findet zum zehnten Mal statt, es ist in zwei Etappen à sechs Stunden aufgeteilt. Rossi hatte bereits zwei Mal teilgenommen. Er plant weiterhin an GT-Rennen teilzunehmen.

Mehr zum Thema:

Ferrari Motogp Pilot Valentino Rossi Coronavirus