Seit dem Abu-Dhabi-GP herrscht Funkstille auf den Social-Media-Accounts von Lewis Hamilton. Sein Bruder glaubt nicht, dass das auf einen Rücktritt hindeutet.
Lewis Hamilton Formel 1
Kehrt Lewis Hamilton der Formel 1 den Rücken? - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Lewis Hamilton verliert beim Abu-Dhabi-GP in der letzten Runde den WM-Titel.
  • Seither ist der Brite untergetaucht – in den sozialen Medien herrscht Funkstille.
  • Sein Bruder glaubt aber nicht, dass der Mercedes-Star den Helm an den Nagel hängt.

Kehrt Lewis Hamilton der Formel 1 nach der Titel-Enttäuschung von Abu Dhabi den Rücken? Der letzte Social-Media-Beitrag des Briten datiert vom Qualifying vor dem Saisonfinale der Königsklasse. Im Rennen verlor Hamilton den Titel noch an Max Verstappen.

Rechnen Sie mit einem Rücktritt von Lewis Hamilton?

Seither herrscht Funkstille um den Rekord-Weltmeister – nicht einmal sein Ritterschlag schaffte es auf Instagram. Und nicht nur das: Der Brite entfolgte auch noch sämtlichen Profilen, inklusive denen der Formel 1 und seines Mercedes-Teams.

Lewis Hamilton nur in den Social-Media-Ferien?

Was viele als sicheren Hinweis auf seinen bevorstehenden Rücktritt deuten, ist laut seinem Bruder Nicolas aber weit weniger ernst. «Lewis geht es gut», sagte der jüngere Bruder des Mercedes-Stars auf seinem Twitch-Kanal.

«Ich denke, er gönnt sich eine kleine Social-Media-Pause. Das kann ich ihm nicht verübeln», so Nicolas Hamilton. «Die sozialen Medien können ein sehr, sehr giftiges Umfeld sein. Aber ihm geht es gut.»

Lewis Hamilton Nicolas Hamilton
Nicolas Hamilton mit seinem Bruder Lewis Hamilton auf Instagram. - Instagram/@nicolashamilton

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hatte die Spekulationen um einen Rücktritt von Lewis Hamilton angeheizt. Nach dem Abu-Dhabi-GP hatte Wolff gesagt, er wisse nicht, ob der Brite noch einmal zurückkommen werde.

Ecclestone glaubt an Hamilton-Rücktritt

Es werde «eine lange Zeit» dauern, die Ereignisse von Abu Dhabi zu verarbeiten, sagte Wolff damals. «Ich glaube nicht, dass wir jemals darüber hinwegkommen. Das ist nicht möglich, schon gar nicht für ihn als Rennfahrer. Ich hoffe einfach, dass wir weitermachen können.»

Wolff Mercedes Formel 1
Toto Wolff, Teamchef von Mercedes in der Formel 1. - keystone

Auch der langjährige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone glaubt an einen Rücktritt des Briten. «Ich weiss es nicht, aber ich glaube, dass er nicht zurückkommt», sagte Ecclestone gegenüber dem «Blick».

Mehr zum Thema:

Max Verstappen Champions League Instagram Mercedes Formel 1 Ferien Lewis Hamilton