Nach einer für Scuderia Ferrari enttäuschenden Saison 2020 beginnt am Sonntag der GP von Bahrain. Carlos Sainz hätte jedoch gerne längere Testfahrten gehabt.
Scuderia Ferrari
Bei Ferrari lief es letzte Saison nicht rund. Die Italiener hoffen auf ein erfolgreicheres Jahr. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 28. März findet der Grosse Preis von Bahrain statt.
  • Carlos Sainz hätte vorher jedoch gerne noch längere Testfahrten unternommen.
  • Alles in allem fühle er sich jedoch bereit.

Der Rennstall Scuderia Ferrari hat in der Gesamtwertung der Saison 2020 den sechsten Platz belegt. Nach der Ernüchterung ist klar, dass das Team sich in diesem Jahr verbessern will. Die erste Gelegenheit dazu kommt am 28. März mit dem grossen Preis von Bahrain.

Carlos Sainz Scuderia Ferrari
Carlos Sainz (li.) im Gespräch mit Teammitgliedern von Scuderia Ferrari. - Scuderia Ferrari

Ferrari-Neuzugang Carlos Sainz meint gegenüber «Sky», er fühle sich bereit, das Rennen in Angriff zu nehmen. Die Testfahrten seien ihm jedoch etwas zu kurz gewesen.

Kann Ferrari in der Saison 2021 wieder um Grand-Prix-Siege kämpfen?

Teamchef Mattia Binotto scheint mit Sainz zufrieden zu sein: «Wir wussten, dass er ein starker Fahrer ist und dass er schnell sein würde.» Auch mit seinem Kollegen Charles Leclerc käme er gut aus.

Mehr zum Thema:

Charles Leclerc Ferrari Carlos Sainz