Lewis Hamilton ging 2019 als Pionier voraus und verkaufte seinen Privatjet. Nun zieht Mercedes-AMG Petronas Motorsport nach und investiert in Nachhaltigkeit.
Mercedes-AMG Petronas Motorsport
Mercedes-AMG Petronas Motorsport setzt auf Nachhaltigkeit und macht eine millionenschwere Investition, - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Mercedes-AMG F1 Team will bis 2030 die Netto-Kohlenstoffneutralität erreichen.
  • Um das Ziel zu erreichen, steigen sie auf nachhaltigen Flugkraftstoff (SAF) um.
  • Schon 2019 verkaufte Sir Lewis Hamilton der Umwelt zu liebe seinen Privatjet.

Mercedes-AMG Petronas Motorsport hat eine grosse Investition angekündigt: Um bis 2030 die Netto-Kohlenstoffneutralität zu erreichen, steigen sie auf einen nachhaltigen Flugkraftstoff (SAF) um.

Die Nachhaltigkeit im Flugverkehr wird immer grösser geschrieben. Weltweit engagieren sich diverse Fluggesellschaften, um ihre Emissionen zu reduzieren. Doch es ist das erste Mal in der Sportwelt, dass ein Sportteam diesen Schritt wagt, wie «simpleflying» schreibt.

Mercedes-AMG Petronas Motorsport
Lewis Hamilton (Mercedes-AMG Petronas Motorsport) am Sonntag, 10. Juli 2022, während dem Rennen für den Grossen Preis von Österreich am Red Bull Ring in Spielberg. - Keystone

Um das Ziel zu erreichen, hat das Mercedes-Formel-1-Team keine Kosten gescheut und mehrere Millionen Dollar investiert, um auf SAF umzusteigen.

Schon 2019 ging Sir Lewis Hamilton mit guten Beispiel voran: Er verkaufte seinen Privatjet, mit dem Ziel nachhaltiger zu werden. Seither nutzt der Rennfahrer kommerzielle Flüge oder fliegt gemeinsam mit anderen in deren Privatjet mit.

Mehr zum Thema:

Lewis Hamilton Dollar Mercedes Petronas Umwelt