Jonas Folger wird in der kommenden Saison nicht für Bonovo BMW an der Superbike-WM fahren. Er konnte zuletzt nicht mit seiner Leistung überzeugen.
jonas folger
Der deutsche Superbike-Fahrer Jonas Folger vom Bonovo MGM Racing Team in Aktion. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Bonovo BMW bestreitet die Superbike-WM 2022 ohne Jonas Folger.
  • Er könnte jedoch an der Endurance- oder Supersport-WM für das Team antreten.

Jonas Folger konnte in der Saison 2021 nicht überzeugen – jetzt ist es für ihn vorbei an der Superbike-WM.

Die kommende Saison 2022 will Bonovo BMW ohne den Deutschen in Angriff nehmen. Dies berichtet «Motorrad Online» unter Berufung auf eine Mitteilung von Teammanager Michael Galinski. Das Superbike BMW M 1000 RR bereite ihm Schwierigkeiten.

Es sei jedoch möglich, dass er bei einer anderen Meisterschaft für das Team fährt. Es könnte den 28-Jährigen beispielsweise an die Endurance- oder Supersport-WM verschlagen. Dem wäre der Fahrer selbst auch nicht abgeneigt, wie das Portal weiter schreibt.

Aktuell liegt Folger auf dem 20. WM-Rang.

Mehr zum Thema:

BMW