Künftig betreibt Formel-1-Weltmeister Max Verstappen sein eigenes Team: «Verstappen.com Racing» tritt sowohl virtuell als auch im echten Leben an.
Max Verstappen Formel 1
Max Verstappen (Red Bull) beim Australien-GP der Formel 1. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Max Verstappen (24) gründet sein eigenes Motorsport-Team.
  • «Verstappen.com Racing» tritt virtuell und auf der echten Rennstrecke an.
  • Thierry Vermeulen startet im ADAC GT Masters, Papa Jos Verstappen in einer Rallye-Serie.

In der Formel 1 läuft es für Weltmeister Max Verstappen in dieser Saison noch nicht nach Wunsch. Der Holländer liegt deutlich hinter WM-Leader Charles Leclerc zurück. Zwei Ausfälle wegen technischer Defekte kosten den Titelverteidiger wertvolle Punkte.

Kann Max Verstappen seinen Weltmeistertitel verteidigen?

Während sein Red-Bull-Team mit dem neuen RB18 also noch seine Mühe hat, lanciert Verstappen anderweitig ein neues Projekt: Der Holländer gründet sein eigenes Renn-Team, das 2022 erstmals auf die Strecke gehen wird.

Das Besondere dabei: «Verstappen.com Racing» wird sowohl auf der echten Rennstrecke als auch virtuell antreten. Verstappen selbst ist leidenschaftlicher Sim-Racer, tritt neben der Formel 1 regelmässig auch online an.

Bisher geschah das unter dem Banner von Team Redline, künftig trägt das Team den Namen des Formel-1-Champions. Unter anderem ist ein Start bei den virtuellen 24 Stunden von Le Mans geplant.

Max Verstappen unterstützt Sohn von Manager

Aber auch auf der echten Rennstrecke wird Max Verstappen künftig mit einem eigenen Team vertreten sein: Erster Fahrer unter dem neuen Banner ist Thierry Vermeulen, der 2022 sein Debüt in der GT-Masters-Serie gibt. Der Holländer ist der Sohn von Verstappens Manager.

Thierry Vermeulen Max Verstappen
Thierry Vermeulen startet mit Unterstützung von Max Verstappen im GT Masters. - ADAC GT Masters

Der 19-jährige Holländer startet in einem Audi R8 mit der Startnummer 33, die Verstappen bisher in der Formel 1 führte. Auch Red Bull unterstützt das neue Team seines Weltmeisters und ist auf dem Auto prominent vertreten.

Max Verstappen Jos Verstappen
Jos Verstappen, Vater von Max Verstappen, startet 2022 in der belgischen Rallye-Meisterschaft. - Verstappen.com

Komplettiert wird das neue Team des Formel-1-Champions von seinem Vater: Jos Verstappen, einst selbst in der Formel 1 unterwegs, startet 2022 in der belgischen Rallye-Meisterschaft. Der Holländer pilotiert dort einen Citroën C3 R5.

Mehr zum Thema:

Charles Leclerc Formel 1 Red Bull Vater Audi Max Verstappen