Gianmarco Tamberi, der italienische Olympiasieger im Hochsprung, wurde an der Athletissima in Lausanne vom Russen Ilja Dmitrijewitsch Iwanjuk geschlagen.
Ilja Dmitrijewitsch Iwanjuk
Ilja Iwanjuk und Olympiasieger Gianmarco Tamberi an der Athletissima. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ilja Iwanjuk gewinnt im Hochsprung an der Athletissima.
  • Der italienische Olympiasieger Gianmarco Tamberi springt auf den fünften Platz.

Ilja Dmitrijewitsch Iwanjuk triumphiert an der Athletissima in Lausanne. Der 28-jährige Hochspringer übersprang beim City-Event als einziger 2,30 Meter. Der italienische Olympiasieger Gianmarco Tamberi blieb bei 2,30 Meter hängen und musste sich mit dem fünften Platz bengügen.

Athletissima
Ilja Dmitrijewitsch Iwanjuk gewinnt im Hochsprung an der Athletissima in Lausanne. - Keystone

Der Katarer Mutaz Bashrim, der an den Olympischen Spielen mit Tamberi die Goldmedaille teilte, nahm nicht am Event teil.

Auch einen guten Wettkampf absolvierte der Schweizer Loïc Gasch, er sprang auf den sechsten Platz. Er scheiterte bei der 2,27-Meter-Marke und übersprang zuvor 2,24 Meter.