YB muss einen schmerzvollen Abgang hinnehmen. Aussenverteidiger Silvan Hefti (24) verlässt die Bundesstadt und wechselt in die Serie A zu Genua.
Silvan Hefti YB
Silvan Hefti im Duell mit Atalanta-Star Duvan Zapata. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Silvan Hefti verlässt YB nach nicht einmal anderthalb Jahren.
  • Der 24-jährige Verteidiger schliesst sich Serie-A-Klub Genua an.

Das ging schnell: Nachdem italienische Medien vergangenen Mittwoch über den möglichen Transfer berichtet hatten, ist er nun bereits in trockenen Tüchern. Silvan Hefti wechselt von Meister YB zu Genua in die Serie A.

Silvan Hefti
Mit YB wurde Silvan Hefti in der Saison 2020/21 Schweizer Meister. - keystone

Der 24-jährige Aussenverteidiger stösst zum Team von Andriy Shevchenko, der seit November das Traineramt innehat. Dort wird er Teamkollege von Valon Behrami. Hefti wechselte erst im September 2020 von St. Gallen nach Bern.

Verstehen Sie den Wechsel von Silvan Hefti?

Für YB absolvierte der gebürtige Rorschacher 72 Spiele. Dabei gelangen ihm zwei Tore und fünf Assists. Vor allem sein Traumtor in der Champions League gegen Atalanta dürfte noch lange in Erinnerung bleiben.

Silvan Hefti trifft zum 3:2 für YB gegen Atalanta. - Twitter/@CBSSportsGolazo

Für Gelbschwarz lohnt sich der Transfer aus finanzieller Sicht. Genua soll umgerechnet rund fünf Millionen Franken an den Schweizer Serienmeister überweisen. Heftis Vertrag in der Bundesstadt wäre noch bis 2024 gültig gewesen.

Silvan hefti
Silvan Hefti mit dem Trikot des CFC Genua. - genoacfc.it

YB reagiert auf Heftis Abgang

Die Berner machen nach dem Wechsel Heftis von einer Vertragsklausel Gebrauch. Sie holen Lewin Blum, der die Vorrunde leihweise bei Yverdon gespielt hatte, zurück. Er kam in 17 von 18 Challenge-League-Spielen zum Einsatz. Damit steht neben Quentin Maceiras ein weiterer Rechtsverteidiger zur Verfügung.

Lewin Blum
Die Young Boys holen Lewin Blum zurück. - Twitter

Sportchef Christoph Spycher wird wie folgt zitiert: «Beide sind spannende Spieler, die sich sehr gut entwickelt haben und noch mehr Potenzial zur Entfaltung bringen können.»

Die Rückhol-Aktion entspreche der Philosophie des Vereins. «Im Fall einer Lücke im Kader stets zuerst zu schauen, ob ein Spieler in den eigenen Reihen die Qualität hat, um den nächsten Schritt zu machen.»

Mehr zum Thema:

Christoph Spycher Champions League Valon Behrami Franken Serie A BSC Young Boys