Christoph Spycher, Sportchef von YB, beschäftigt sich derzeit mit der Nachfolge von Trainer Gerardo Seoane. Bedient sich der Meister etwa wieder in Österreich?
YB Christian Ilzer
Christoph Spycher, Sportchef von YB, ist derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für Gerardo Seoane. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Berner Young Boys suchen für die kommende Saison einen neuen Trainer.
  • Derzeit werden drei neue Namen als mögliche Nachfolger von Gerardo Seoane gehandelt.
  • Nau.ch nennt den engen Kreis der Favoriten auf den Trainerjob in Bern.

Nach drei Jahren und vier Titeln verabschiedet sich Trainer Gerardo Seoane von den Young Boys und wechselt nach Leverkusen. Sportchef Christoph Spycher beschäftigt sich in diesen Tagen intensiv mit der Nachfolge des Luzerners. Und führt diverse Bewerbungsgespräche.

YB
Gerardo Seoane verlässt YB nach drei erfolgreichen Jahren als Trainer. - keystone

Zuletzt kursierten diesbezüglich diverse Namen. YB-Sportchef Christoph Spycher lässt sich bei der Trainersuche kaum in die Karten schauen.

Lustrinelli auch beim FCZ im Gespräch

Seit dem Seoane-Abgang werden folgende Kandidaten gehandelt: Fabio Celestini, Bruno Berner und Mauro Lustrinelli.

Überall, wo ein Trainerjob frei wird, taucht auch der Name Mario Frick auf. Der Liechtensteiner hat mit Vaduz trotz Abstieg einen guten Job gemacht. Ob dieser Leistungsnachweis bis nach Bern reicht, darf in Frage gestellt werden.

YB Celestini
Fabio Celestini hat mit dem FC Luzern kürzlich den Schweizer Cup gewonnen.
Frick YB
Mario Frick ist mit Vaduz in die Challenge League abgestiegen.
Bruno Berner
Bruno Berner ist auch bei anderen Vereinen ein Thema.
Mauro Lustrinelli
Mauro Lustrinelli ist seit 2018 Trainer der Schweizer U21-Nationalmannschaft.
Raphael Wicky GC
Ein neuer Name auf der YB-Trainerliste: Raphael Wicky.
YB
Auch Thuns Cheftrainer Carlos Bernegger ist in der Hauptstadt ein Thema.

Klar ist, dass Mauro Lustrinelli nicht nur bei den Young Boys auf dem Zettel steht. Der Coach der Schweizer U21-Nati wird nämlich auch beim FC Zürich heiss gehandelt.

Drei neue Namen auf der Trainer-Liste bei YB

Recherchen von Nau.ch haben ergeben, dass nun noch drei weitere Kandidaten im Rennen sind.

Zum einen ist das Ex-FCB-Coach Raphael Wicky. Dieser besitzt in Chicago allerdings noch einen gültigen Vertrag. Ob er dort rauskommen könnte, ist unklar.

Zum anderen ist das Dominik Thalhammer. Ein Name, der bisher nicht auf der Spekulationsliste aufgetaucht war. Der Österreicher trainiert derzeit den LASK. Und auch er wird ebenfalls im ganz engen Kreis der Favoriten gehandelt.

Dominik Thalhammer YB
Dominik Thalhammer ist Trainer in Linz. - keystone

Mit Adi Hütter hatte sich YB bereits 2015 in Österreich bedient. Und damit voll ins Schwarze getroffen. Unter dem jetzigen Gladbach-Coach wurde YB 2018 erstmals seit über 30 Jahren Schweizer Meister.

Thun-Trainer Carlos Bernegger kennt Sportchef Spycher aus gemeinsamen GC-Zeiten. Der 52-Jährige gehört ebenfalls zum erweiterten Kreis der Kandidaten.

Wird es wieder Mister X?

Es scheint wahrscheinlich, dass der neue YB-Trainer aus diesem Pool an möglichen Nachfolgern eruiert wird.

Wer wird neuer Trainer bei YB?

Wie in jeder Trainersuche ist auch bei YB der berühmte Mister X ein Kandidat. Besonders bei Spycher ist diese Option realistisch. Oder hatte Seoane vor drei Jahren jemanden auf dem Zettel? Nein.

Mehr zum Thema:

Christoph Spycher Fabio Celestini Gerardo Seoane Raphael Wicky Adi Hütter FC Zürich Gladbach FC Basel GC BSC Young Boys Trainer